Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Euro fällt am Nachmittag etwas zurück

Der Euro ist am Mittwochnachmittag gegen den US-Dollar etwas zurück gefallen. Gegen 15.30 Uhr notierte der Euro bei 1,2339 Dollar. Der tägliche EZB-Richtwert wurde am frühen Nachmittag mit 1,2336 Dollar ermittelt. Auch gegen Pfund und Yen kam der Euro etwas zurück. Gegen den Franken zeigte sich die Gemeinschaftswährung kaum verändert.

Bestimmendes Thema war weiter die Schuldenkrise. So dürften Händlern zufolge nun Zweifel aufkommen, ob die großen Notenbanken die erhofften Stützungsmaßnahmen zur Bekämpfung der Krise auch liefern werden. Auch der Wirtschaftsausblick der Bank of England wurden vor diesem Hintergrund mit Spannung erwartet.

Die Euro-Krise verdüstert nach Ansicht der britischen Notenbank die Wachstumsaussichten Großbritanniens beträchtlich. „Wir sind in rauer See und Sturmwolken ziehen weiter von der Euro-Zone herüber“, warnte Notenbankchef Mervyn King am Mittwoch nach der Vorlage des vierteljährlichen Inflationsberichts.

(APA)