Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

US-Börsen dürften nach drei Gewinntagen leichter starten

Nach drei Gewinntagen in Folge dürften die US-Aktienbörsen zur Wochenmitte etwas nachgeben. Zuletzt schwach ausgefallene Konjunkturdaten aus der Eurozone hätten auf die Stimmung gedrückt, sagten Händler.

Der Future auf den Dow Jones Industrial ging vor diesem Hintergrund rund eine dreiviertel Stunde vor Handelsbeginn um 0,50 Prozent zurück. Am Vortag hatte der Leitindex in der Hoffnung auf neue Maßnahmen der globalen Notenbanken gegen die Krise noch etwas zugelegt.

Unter den Einzelwerten dürften vor allem Walt Disney für Gesprächsstoff sorgen. Das Unternehmen schloss das vergangene Quartal mit einem Rekordgewinn ab, der Umsatz aber enttäuschte. Die Titel gaben im vorbörslichen US-Handel um 1,22 Prozent nach.

Noch deutlicher unter Druck gerieten die Papiere der Online-Reiseagentur Priceline.com, die vorbörslich um mehr als 16 Prozent einbrachen. Das Unternehmen hatte mit seiner Gewinnprognose für das dritte Quartal die durchschnittliche Analystenschätzung verfehlt.

(APA)