Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Vor Sonnenbrand im Auto schützen

Trotz geschlossener Fenster können sich Autofahrer im Wagen einen Sonnenbrand einhandeln. Bei modernen Pkw besteht laut dem ADAC zwar die Frontscheibe in der Regel aus Verbundglas, das schädliche UV-Strahlen abschirmt. Bei Seiten- und Heckscheiben handle es sich aber meist um einfaches Glas, das keinen ausreichenden Schutz biete.

Je nach Sonnenstand können sich Mitfahrer deshalb verbrennen. Bei längeren Fahrten im Sonnenschein rät der Club zu Sonnencreme oder langärmliger Kleidung. Passagiere auf der Rückbank können durch spezielle Sonnenschutzsegel oder eingeklemmte Handtücher in den hinteren Seitenfenstern geschützt werden.

(APA/dpa)