Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Zwölf Guantanamo-Gefangene in Heimat gebracht

Dem Schritt sei eine sorgfältige Prüfung der einzelnen Fälle vorausgegangen – insbesondere eine Einschätzung, ob die Männer weiterhin eine Sicherheitsbedrohung darstellten, hieß es in der knappen Mitteilung des Ministeriums. Von den verbliebenen rund 200 Häftlingen im Gefangenenlager in Guantanamo Bay auf Kuba stammt etwa die Hälfte aus dem Jemen. Bisher hatten die USA Vorbehalte dagegen, Guantanamo-Insassen aus diesem Land nach Hause zurückkehren zu lassen.

(APA)