Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Mayer gewann in Wengen erstmals eine Kombination

Matthias Mayer hat im Ski-Weltcup seinen siebenten Sieg gefeiert. Der Speed-Spezialist aus Kärnten setzte sich am Freitag in der Alpinen Kombination von Wengen 0,07 Sekunden vor dem favorisierten Franzosen Alexis Pinturault durch. Für den 29-Jährigen, der den Grundstein mit einer nahezu perfekten Abfahrt legte, war es der erste Podiumsplatz in einer anderen Disziplin neben Abfahrt und Super-G.

Im Slalom verlor Mayer zwar 1,61 Sekunden auf Pinturault, der gewaltige Halbzeit-Vorsprung des Österreichers genügte letztlich aber. In der laufenden Saison feierte Mayer den zweiten Sieg, nachdem er Ende November auch den Super-G von Lake Louise gewonnen hatte. Als Dritter komplettierte der Franzose Victor Muffat-Jeandet (+0,67) das Podium. Pinturault eroberte im Gesamtweltcup die Führung zurück.