Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Beiträge veröffentlicht in “Chronik”

Bunte und vermischte Nachrichten/News, Chronik und Panorama.

Zum Jahresausklang warten zwei Jackpots

Mit einem Jackpot können sich Lottospieler den Rutsch ins Neue Jahr versüßen. Bei der Ziehung von "6 aus 45" am Sonntag hatte niemand die sechs Richtigen 1 12 15 29 30 43, rund 745.000 Euro blieben damit im Topf. Für den Sechser werden am Mittwoch damit 1,8 Millionen Euro erwartet. Und weil doppelt besser hält, gibt es auch beim Joker einen Jackpot, der immerhin rund 300.000 Euro bringen sollte.

Tollwut-Angst in Moskau – 41 Menschen in Klinik

Tollwut-Angst in Moskau: 41 Menschen werden in der russischen Hauptstadt nach dem Angriff eines tollwütigen Hunds im Krankenhaus behandelt. Die Patienten, unter ihnen auch drei Kinder, würden derzeit gegen die tödliche Krankheit geimpft, teilte Russlands oberster Behördenarzt Gennadi Onischtschenko nach Angaben der Agentur Interfax mit. Bei keinem sei Tollwut ausgebrochen.

Rund 125 Wale an neuseeländischer Küste verendet

Mehr als 125 Wale sind innerhalb weniger Tage an der Küste Neuseelands gestrandet und dort verendet. Allein in Farewell Spit im Westen der Südinsel des Pazifikstaates starben am Samstag 105 Grindwale, wie Hans Stoffregen von der Umweltbehörde der Zeitung "Nelson Mail" sagte. Die Meeressäuger seien in schlechter Verfassung gewesen und hätten teilweise eingeschläfert werden müssen.

Ursache von Straßenbahnunfall in Wien noch unklar

Die Ursache für das Entgleisen einer Garnitur der Straßenbahnlinie 26 am Sonntagvormittag in Wien-Floridsdorf ist noch unklar. Die Wiener Linien wollen weitere Untersuchungen durchführen, um Klarheit zu bekommen. Laut dem "Fahrtenschreiber" war die Bim zu schnell - mit etwa 55 km/h - in die Gleiskurve gefahren, normalerweise werde diese mit dem halben Tempo - maximal 20 bis 25 km/h - befahren.

Heimisches Rauchverbot in Lokalen wird evaluiert

Seit einem Jahr gilt in Österreich ein gesetzliches Rauchverbot in der Gastronomie. Die Kritik an der umstrittenen Regelung, die zahlreiche Ausnahmen wie Raucherräume gestattet, ist seither nicht abgerissen. Nun steht die Tabaknovelle auf dem Prüfstand: Gesundheitsminister Stöger hat wie vor einem Jahr angekündigt eine Evaluierung des Gesetzes in Auftrag gegeben.

Lebensgefährtin in Salzburg bewusstlos geschlagen

Eine 45-jährige Köchin hat am Sonntagabend im Salzburger Stadtteil Itzling von ihrem 35-jährigen Lebenspartner einen derart festen Faustschlag gegen die linke Schläfe versetzt bekommen, dass sie eine außergewöhnlich stark blutende Platzwunde davon trug und bewusstlos zusammenbrach. Der Angestellte selbst verständigte das Rote Kreuz, das die Frau ins LKH Salzburg einlieferte, meldete die Polizei.

Deutsche nach Rodelunfall in Salzburg gestorben

Jene 61-jährige deutsche Urlauberin aus Dillingen, die am Stefanitag nach einem Sturz mit einer Plastikrodel in Hintersee (Flachgau) schwere Verletzungen erlitten hatte, ist am Sonntag im UKH Salzburg an ihren Kopfverletzungen gestorben, meldete die Polizei. Sie hatte beim Anzenberglift plötzlich ihr Gefährt nicht mehr anhalten können und war mit dem Rücken sowie Kopf gegen einen Baum geprallt.

Kaprun: US-Gericht bestätigt Abweisungsverfahren

Das Berufungsgericht in New York hat im Fall Kaprun die erstinstanzliche Abweisung von Einzelverfahren gegen US-, deutsche und österreichische Firmen vom 16. Juni 2007 bestätigt. Die USA mischen sich nicht in die Frage des ordnungsgemäßen Funktionierens eines Rechtsstaates ein, lautete die Begründung. Dagegen kann binnen 14 Tagen eine neuerliche Anhörung wegen weiterer Argumente verlangt werden.

Chirurg soll Frau „verpfuscht“ und bedrängt haben

Die Salzburger Staatsanwaltschaft führt gegen einen Arzt Ermittlungen, der bei einem chirurgischen Eingriff "gepfuscht" und die betroffene Patientin dann auch noch sexuell bedrängt haben soll. Das bestätigte Behördensprecher Marcus Neher nun der APA: "Die Erhebungen laufen in Richtung fahrlässige Körperverletzung, Missbrauch eines Autoritätsverhältnisses und sexuelle Belästigung."

Wikipedia.de erreicht eine Million Einträge

Wikipedia ist Millionär. Am Sonntag knackte die deutschsprachige Version des Mitmachlexikons im Internet die Marke von einer Million Einträgen, wie Wikipedia im Netz mitteilte. Der millionste Artikel handelt von dem amerikanischen Botaniker Ernie Wasson. Viele Nutzer halten den Eintrag jedoch für zu belanglos und haben ihn wieder zur Löschung vorgeschlagen.