Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Jansrud gewann vor Mayer und Kilde Super-G in Kitzbühel

Kjetil Jansrud hat im ersten Rennen des Hahnenkamm-Wochenendes in Kitzbühel erstmals seit 14 Monaten wieder im alpinen Ski-Weltcup triumphiert. Der 34-jährige Norweger gewann am Freitag den Super-G vor dem Kärntner Matthias Mayer und seinem Landsmann Aleksander Aamodt Kilde, die mit 0,16 Sekunden Rückstand ex-aequo auf Platz zwei landeten.

Jansrud feierte seinen 23. Weltcupsieg, den ersten seit Lake Louise im November 2018. Als zweitbester ÖSV-Läufer belegte nach 37 Läufern Vincent Kriechmayr Rang sechs (+0,79). Olympiasieger Mayer übernahm die Führung im Super-G-Weltcup von Kriechmayr.