Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Fürst Albert II. erwartet Scorpions in Monte Carlo

Fürst Albert II. von Monaco hat am Freitag (3. August) die deutsche Rockband Scorpions zur traditionsreichen Rot-Kreuz-Gala in Monte Carlo erwartet. Die Gruppe um Sänger Klaus Meine sollte am Abend bei der Wohltätigkeitsveranstaltung ein Konzert auf akustischen Instrumenten spielen.

Sie verabschiedet sich derzeit mit einer langen Welttournee in den Ruhestand. Am Samstag wollen sie auf dem weltgrößten Heavy-Heavy-Metal-Festival im schleswig-holsteinischen Wacken auftreten.

Die Rot-Kreuz-Gala in Monte Carlo zählt zu den wichtigsten gesellschaftlichen Ereignissen des Fürstentums an der Côte d’Azur. Die Gäste zahlen 1.000 Euro für eine Eintrittskarte – Getränke nicht inklusive. Dafür gibt es allerdings immer ein festliches Dinner und Livemusik. Die Einnahmen des 1948 von Fürst Louis II. ins Leben gerufenen Events gehen an das Rote Kreuz. Auf der Bühne standen bereits Topstars wie Elton John, Frank Sinatra, Tina Turner oder Stevie Wonder.

Am Freitagabend sollte neben den Scorpions auch Boy George als DJ für Stimmung sorgen. Zudem war eine große Tombola geplant. Dafür spendete unter anderem der Internationale Deutsche Club des Fürstentums Monaco eine goldene Damenarmbanduhr mit 24 Brillanten.

Fürst Albert II. wurde in Begleitung seiner Frau Charlène zur Rot-Kreuz-Gala erwartet. Das Paar war erst vor kurzem von einer Reise zu den Olympischen Spiele nach London zurückgekehrt.

(APA/dpa)