Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Beiträge veröffentlicht in “Österreich”

Deutschsprachige Nachrichten/News immer top aktuell aus Österreich.

Grüne 2010 mit Schwerpunkt Armutsbekämpfung

Die Grünen haben sich für das Wahljahr 2010 einen weiteren Schwerpunkt gesetzt. Mit einem "Pakt gegen die Armut" will man zu Maßnahmen gegen die Armut aufrufen, auch mit parlamentarischen Initiativen. Die stellvertretende Bundessprecherin und Wiener Klubobfrau, Maria Vassilakou, fordert eine besser dotierte Mindestsicherung, One-Stop-Shops für Bedürftige und eine Joboffensive bei Sozialberufen.

Burgenland bekommt Asyl-Erstaufnahmezentrum

Innenministerin Fekter hat eine Gemeinde gefunden, die bereit ist, das dritte Asylwerber-Erstaufnahmezentrum zu errichten. Die Wahl fiel auf Eberau im Burgenland. Während die Gemeinde mehrheitlich hinter dem Bau steht, läuft die Landespolitik gegen das Projekt Sturm. Landeshauptmann Niessl plant eine Volksbefragung in der Region. Die Bewohner Eberaus reagierten ebenfalls nicht gerade begeistert.

Grazer Uni-Besetzer geben Hörsäle teilweise frei

Die studentischen Besetzer auf der Universität Graz haben sich mit Rektor Alfred Gutschelhofer geeinigt: Der besetzte Hörsaaltrakt ABC wird während der Weihnachtsferien freigegeben, die Studierenden übersiedeln dafür in Ersatzräume in der Schubertstraße. Am 7. Jänner kehren sie jedoch zurück in den Hörsaal B. Hörsaal A wird ab dann nur noch an vier Tagen der Woche abends für Versammlungen genutzt.

Bucher fordert sofortigen BZÖ-Parteitag in Kärnten

Einen sofortigen außerordentlichen Landesparteitag hat am Samstag BZÖ-Bundesobmann Bucher gefordert. "Ich stelle hiermit ein Ultimatum, dass dieser Parteitag, der für alle Mitglieder offen sein muss, binnen 96 Stunden stattfindet", sagte Bucher in Klagenfurt. Der Parteiobmann der von orange zu blau gewechselten Kärntner Landespartei, Scheuch, meinte zur APA: "Das kommt überhaupt nicht in Frage."

Besucheransturm auf Haider-Ausstellung bleibt aus

Der erhoffte Besucheransturm auf die Haider-Ausstellung im Klagenfurter Bergbaumuseum bleibt aus. Hatte Vizebürgermeister Albert Gunzer (FPK) Anfang November gegenüber der APA noch an bis zu 5.000 Besuchern in den ersten vier Wochen der Ausstellung geglaubt, so war das laut "Kärntner Tageszeitung" zu hoch gegriffen. Am Donnerstag erklärte Gunzer, dass es bisher 2.252 zahlende Besucher gegeben hat.

Hundstorfer will Hackler-Pension künftig mit 62

Sozialminister Hundstorfer will das Antrittsalter für die Hackler-Pension um zwei Jahre anheben. Mit langer Versicherungszeit soll damit nach 2014 ein abschlagsfreier Pensionsantritt mit 62 Jahren für Männer und mit 57 für Frauen weiter möglich sein. Darüber will Hundstorfer mit den Sozialpartnern und mit der ÖVP als Nachfolgemodell für die mit Ende 2013 auslaufende Hackler-Regelung verhandeln.

Fischer und Darabos auf Bosnien-Truppenbesuch

Bundespräsident Fischer und Verteidigungsminister Darabos befinden sich zu einem Truppenbesuch bei den österreichischen Soldaten in Bosnien. Außerdem waren Treffen mit dem bosniakischen (muslimischen) Mitglied des dreiköpfigen bosnischen Staatspräsidiums, Haris Silajdzic, sowie Raffi Gregorian, Stellvertreter des internationalen Hohen Repräsentanten in Sarajevo Valentin Inzko, geplant.

Lehrer sollen künftig „Turnus“ machen

Lehrer und Kindergarten-Pädagogen sollen künftig einen "Turnus" machen, sich also nach Abschluss ihrer Erstausbildung in einer rund zweijährigen "Induktionsphase" in ihrem Beruf bewähren müssen. Das ist einer der Kernpunkte des Expertenberichts zur "LehrerInnenbildung Neu", der am Freitag Unterrichtsministerin Schmied (S) und Wissenschaftsminister Hahn (V) übergeben wurde.

Wifo und IHS pochen auf Ausgaben-Senkung ab 2011

Wegen des rezessionsbedingt gestiegenen Budgetdefizits muss 2011 mit einer ausgabenseitigen Konsolidierung der Staatshaushalte begonnen werden, verlangten die Chefs von Wifo und IHS, Karl Aiginger und Bernhard Felderer, am Freitag. Dies sei neben der weiter steigenden Arbeitslosigkeit die größte innen- und wirtschaftspolitische Herausforderung der nächsten Jahre, so Felderer.

Drittes Lager in Kärnten in drei Parteien zerteilt

Zwei Tage nach der Wiedervereinigung des Kärntner BZÖ mit der Bundes-FPÖ nach dem CDU/CSU-Modell zeichnet sich eine Zersplitterung des Dritten Lagers im südlichsten Bundesland auf gleich drei Parteien ab. Einerseits will die Landesgruppe der FPÖ ihre Selbstauflösung nicht einfach hinnehmen. Andererseits überlegt das BZÖ die Gründung einer neuen Landesgruppe in Kärnten.