Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Relevant.at - Best of Media

Weiterer Prozess gegen Schweizer in Libyen

In Libyen beginnt am Samstag ein weiterer Prozess gegen den ersten der beiden inhaftierten Schweizer. Der bereits zu 16 Monaten Haft verurteilte Max Göldi muss sich wegen "illegaler wirtschaftlicher Aktivitäten" verantworten. Er arbeitete für den schweizerisch-schwedischen Technologiekonzern ABB in Libyen.

USA und Russland „kurz vor Einigung“ bei START-II

Ein neuer atomarer Abrüstungsvertrag zwischen Russland und den USA ist nach Angaben der Präsidenten beider Staaten zum Greifen nahe. "Wir stehen kurz vor einer Einigung", sagte US-Präsident Obama am Freitag bei einem Treffen mit seinem russischen Amtskollegen Medwedew in Kopenhagen. Es gebe "ausgezeichnete Fortschritte". Medwedew sagte, eine Reihe technischer Details müsse zu klären sein.

USA und Russland „kurz vor Einigung“ bei START-II

Ein neuer atomarer Abrüstungsvertrag zwischen Russland und den USA ist nach Angaben der Präsidenten beider Staaten zum Greifen nahe. "Wir stehen kurz vor einer Einigung", sagte US-Präsident Obama am Freitag bei einem Treffen mit seinem russischen Amtskollegen Medwedew in Kopenhagen. Es gebe "ausgezeichnete Fortschritte". Medwedew sagte, eine Reihe technischer Details müsse zu klären sein.

Hundstorfer will Hackler-Pension künftig mit 62

Sozialminister Hundstorfer will das Antrittsalter für die Hackler-Pension um zwei Jahre anheben. Mit langer Versicherungszeit soll damit nach 2014 ein abschlagsfreier Pensionsantritt mit 62 Jahren für Männer und mit 57 für Frauen weiter möglich sein. Darüber will Hundstorfer mit den Sozialpartnern und mit der ÖVP als Nachfolgemodell für die mit Ende 2013 auslaufende Hackler-Regelung verhandeln.

EU-Bedienstete bekommen 1,85 Prozent mehr Gehalt

Im Streit um die Erhöhung der Gehälter für die EU-Bediensteten haben sich vorerst jene Staaten durchgesetzt, die eine Reduktion gegenüber der von der EU-Kommission geforderten Erhöhung um 3,7 Prozent verlangt haben. Wie am Freitag aus Ratskreisen in Brüssel verlautete, einigten sich die Vertreter der 27 EU-Staaten auf eine Erhöhung der Gehälter um 1,85 Prozent.

Europas Börsen drehen spät ins Minus ab

Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte haben am Montag durch die Bank mit Verlusten geschlossen. Die europäischen Aktienmärkte haben am Freitag zum großen Verfall an den internationalen Terminmärkten ("Hexensabbat") Abschläge hinnehmen müssen.

Wiener Börse dreht im späten Handel noch ins Minus

Die Wiener Börse hat am Freitag im späten Handel ins Minus gedreht und mit Kursverlusten geschlossen. Der ATX fiel 0,77 Prozent auf 2.432,61 Einheiten. Der große Verfall an den Terminbörsen brachte indessen nur wenige Impulse, das Handelsvolumen war allerdings spürbar höher.

US-Börsen im Frühhandel uneinheitlich

Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag im Frühhandel mit uneinheitlichen Kursen tendiert. Bis 17.10 Uhr MEZ fiel der Dow Jones Industrial Index 34,46 Einheiten oder 0,33 Prozent auf 10.273,80 Zähler.

Kreuze in Schulen: Erste Anfechtung vor VfGH

Nach dem Kruzifix-Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte betreffend Italien zieht jetzt erstmals ein Vater aus Niederösterreich vor den Österreichischen Verfassungsgerichtshof (VfGH), um das christliche Kreuz in Kindergärten anzufechten.