Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Relevant.at - Best of Media

Philippinischer Vulkan stößt Ascheregen aus

Der philippinische Vulkan Mayon hat begonnen, einen gesundheitsgefährdenden Ascheregen auszustoßen. Die Gesundheitsbehörden warnten am Dienstag davor, die Aschepartikel könnten Atemprobleme und Hautkrankheiten auslösen. Dies betreffe auch die gut 45.000 Menschen, die wegen des drohenden Ausbruchs des Mayon bereits aus der Umgebung des Vulkans in Notunterkünfte gebracht wurden.

2009 bisher 13 Tote nach Unfällen mit Fahrerflucht

Seit Freitag vergangener Woche hat es in Österreich vier Unfälle mit Fahrerflucht gegeben, zwei Menschen wurden dabei getötet, zwei weitere verletzt, darauf hat der ÖAMTC am Dienstag hingewiesen. 2009 kamen bisher 13 Personen bei Unfällen mit Fahrerflucht ums Leben, im gesamten Jahr 2008 starben 16 Personen bei derartigen Unfällen, 2007 waren es acht Todesopfer.

Angelina Jolie: Treue nicht zwingend nötig

Hollywoodstar Angelina Jolie hält Treue in einer Beziehung nicht für zwingend nötig. "Weder Brad noch ich haben jemals behauptet, dass unser Zusammenleben bedeuten soll, aneinandergekettet zu sein. Wir achten darauf, uns nie gegenseitig einzuschließen", sagte die Partnerin von Brad Pitt der Illustrierten "Das Neue".

Angelina Jolie: Treue nicht zwingend nötig

Hollywoodstar Angelina Jolie hält Treue in einer Beziehung nicht für zwingend nötig. "Weder Brad noch ich haben jemals behauptet, dass unser Zusammenleben bedeuten soll, aneinandergekettet zu sein. Wir achten darauf, uns nie gegenseitig einzuschließen", sagte die Partnerin von Brad Pitt der Illustrierten "Das Neue".

Deutsche Unternehmen klagen über Kreditbedingungen

Die Unternehmen in Deutschland klagen dem deutschen zufolge zum Jahresende verstärkt über Schwierigkeiten bei der Kreditversorgung. 44,3 Prozent der befragten Firmen bezeichneten die Kreditvergabe der Banken als restriktiv, das seien 1,4 Prozent mehr als im November, teilten die Münchner Forscher am 22. Dezember zu ihrer Erhebung unter etwa 4.000 Unternehmen mit.

Bio-Trend erreicht auch Parfüms

Der Bio-Trend hat auch die Duftkollektionen erreicht. Zarte Lavendeldüfte, Essenzen aus Jasmin und Rosen oder spritzige Kompositionen von Grapefruit und Orange werden nun nicht mehr nur synthetisch hergestellt. Aus Blütenblättern, Baumrinde oder Fruchtschalen entstehen duftende Öle. Dabei besinnt sich die Bio-Produktion auf die traditionelle Parfümeurskunst aus dem 16. und 17. Jahrhundert.

Greiner Group ab Jänner wieder mit zwei Vorständen

Das kunststoffverarbeitende Familienunternehmen mit der Zentrale in Kremsmünster (Bezirk Kirchdorf) in Oberösterreich hat wie geplant ab Jänner nur mehr zwei Vorstände: Axel Greiner und Axel Kühner. Peter Greiner, der die Unternehmensleitung vorübergehend verstärkt hat, kehrt in den Aufsichtsrat zurück. Das gab das Unternehmen am 22. Dezember in einer Presseaussendung bekannt.

Gewalt-Vorwürfe gegen ÖVP-Mandatar

Für Aufregung sorgte am Dienstag ein niederösterreichischer ÖVP-Abgeordneter. Er soll, berichteten die Tageszeitungen "Österreich" und "Heute", seine Frau verprügelt haben. Der Betreffende bestritt dies laut ÖVP-Klubobmann Kopf. Sollten die Vorwürfe aber nicht restlos entkräftet werden, muss er laut Kopf zurücktreten. Rücktrittsforderungen kamen auch vonseiten der SPÖ und der Grünen.