Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Relevant.at - Best of Media

Zunahme von Gewalt gegen Journalisten

Schlechte Zeiten für die Pressefreiheit: Gewalt und Repression gegen Journalisten haben 2009 laut einem Bericht der Organisation "Reporter ohne Grenzen" (RSF, bzw. ROG) deutlich zugenommen. Mindestens 76 Journalisten wurden weltweit bei ihrer Arbeit oder wegen ihres Berufs getötet, 16 mehr als 2008.

Terry Gilliam findet Hollywood deprimierend

Kult-Regisseur Terry Gilliam hat schon einiges mitgemacht. Der Filmemacher, der zu den Gründungsmitgliedern der legendären "Monty Python"-Gruppe gehört, musste sein seit langem geplantes Filmprojekt "The Man Who Killed Don Quixote" 2001 aufgeben, weil Nato-Jets über das Set flogen, ein Sturm reißende Schlammfluten mit sich brachte und Hauptdarsteller Jean Rochefort sich verletzte.

Terry Gilliam findet Hollywood deprimierend

Kult-Regisseur Terry Gilliam hat schon einiges mitgemacht. Der Filmemacher, der zu den Gründungsmitgliedern der legendären "Monty Python"-Gruppe gehört, musste sein seit langem geplantes Filmprojekt "The Man Who Killed Don Quixote" 2001 aufgeben, weil Nato-Jets über das Set flogen, ein Sturm reißende Schlammfluten mit sich brachte und Hauptdarsteller Jean Rochefort sich verletzte.

Ungar rettete Obersteirer aus brennendem Fahrzeug

In der Obersteiermark hat in der Nacht auf Mittwoch ein 35 Jahre alter Ungar nach einem Verkehrsunfall einen steirischen Pkw-Lenker aus dessen brennenden Auto gerettet. Nach Angaben der Sicherheitsdirektion Steiermark wurde außer dem Steirer auch die Beifahrerin des Ungarn bei dem Unfall verletzt.

Holiday on Ice ab 6. Jänner in Wiener Stadthalle

Aufwendige Kostüme und Eiskunstlauf in Perfektion: Von 6. bis 17. Jänner gastiert "Holiday on Ice" mit der neuen Show "Energia" in der Wiener Stadthalle. In der Inszenierung dreht sich alles um die Entstehung des Universums und der Planeten. Erstmals findet das fantasievolle Spektakel nicht nur am, sondern auch über dem Eis statt - unter dem Hallendach schwebt eine zweite Bühne.

Europas Leitbörsen zur Eröffnung einheitlich im Minus

Die Leitbörsen in Europa haben am Mittwoch im frühen Handel einheitlich mit Verlusten tendiert. Um 11.15 Uhr notierte der DAX in Frankfurt mit 5.970,89 Punkten, das entspricht einem Minus 0,68 Prozent. In London fiel der FT-SE-100 0,41 Prozent auf 5.415,27 Zähler.