Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Beiträge veröffentlicht in “Chronik”

Bunte und vermischte Nachrichten/News, Chronik und Panorama.

Rätselhafter Tod eines Babys in Sachsen-Anhalt

Nach dem rätselhaften Tod eines Babys in Sachsen-Anhalt wird gegen die Eltern des Säuglings wegen des Verdachts auf Totschlag ermittelt. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Magdeburg am Donnerstag mit. Bei der Obduktion des kleinen Mädchens seien Verletzungen festgestellt worden, die offensichtlich zum Tod des zwei Monate alten Babys führten.

Vulkan Mayon spuckt reichlich Asche und Lava

Auf den Philippinen hat der aktivste Vulkan des Landes, Mayon, am Donnerstag erneut große Mengen Asche und Lava gespuckt. Rund 50.000 Menschen sind geflüchtet und harren bei Verwandten und in Notunterkünften aus. Sie wurden aus den Gefahrenzonen in Sicherheit gebracht und fürchten um ihr Hab und Gut. Ihre Dörfer könnten bei einem möglichen großen Ausbruch untergehen.

Rollstuhlfahrer hielt in USA drei Geiseln fest

Bizarres Verbrechen, glücklicher Ausgang: Ein mit einer Pistole bewaffneter Rollstuhlfahrer hat in den USA ein Postamt überfallen und über acht Stunden hinweg drei Geiseln in Angst und Schrecken versetzt. Danach gab der Mann, dem ein Bein fehlt, auf. Er fuhr mit dem Rollstuhl aus dem Postamt und stellte sich der Polizei.

Drei Kinder bei Verkehrsunfall im NÖ verletzt

Drei Kinder sind am frühen Nachmittag des Heiligen Abends unter den fünf Opfern eines Verkehrsunfalles im Bezirk Gänserndorf gewesen. Laut "144 - Notruf NÖ" war ein Auto in Groß-Schweinbarth von der Fahrbahn der B220 geraten und im Graben gelandet. Zu dem Unfall war es laut NÖ Sicherheitsdirektion bei einem Überholmanöver gekommen.

Feuer in Seniorenwohnheim in Wien-Donaustadt

Bis zu drei Verletzte hat es laut Polizei am Donnerstagnachmittag bei einem Brand in einem Seniorenwohnheim in Wien-Donaustadt gegeben. Das Feuer dürfte kurz vor 16.00 Uhr in einem Zimmer des Heimes in der Esslinger Hauptstraße ausgebrochen sein. Die Feuerwehr hatte die Flammen zwar rasch unter Kontrolle, dennoch dürfte ein Opfer schwer verbrannt worden sein. Es wurde ins AKH eingeliefert.

Kärntnerin stürzte nach Autounfall 150 Meter ab

Eine 17-jährige Kärntnerin aus Ebenthal (Bezirk Klagenfurt) ist am Donnerstagvormittag bei Unterloibl (Bezirk Klagenfurt-Land) nach einem Verkehrsunfall rund 150 Meter abgestürzt. Die junge Frau - sie war zunächst unverletzt - kletterte im Schock über eine Leitschiene und verlor im unwegsamen Gelände den Halt. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Landeskrankenhaus Klagenfurt gebracht.

Wahllose Schüsse auf Passanten in Athen

Die Polizei in Athen fahndet weiter nach einem vermutlich schwer geistesgestörten Mann, der wahllos mit einer Pistole auf Passanten feuert. Der Täter fährt mit einem Geländefahrzeug durch die Straßen der griechischen Hauptstadt und eröffnet schweigend das Feuer auf Menschen. In der Nacht auf Donnerstag schoss er im Westen der Stadt auf eine Frau, traf sie aber nicht, berichtete das Fernsehen.

Adamovich zu 10.000 Euro Geldstrafe verurteilt

Der Ex-Präsident des Verfassungsgerichtshofs, Ludwig Adamovich, ist am Donnerstag im Wiener Straflandesgericht wegen übler Nachrede zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt worden. Klägerin war die Mutter von Natascha Kampusch, Brigitte Sirny. Ausgangspunkt war Adamovichs Behauptung, für Kampusch wäre die Zeit ihrer Gefangenschaft womöglich besser gewesen "als das, was sie davor erlebt hat".

„Größe“ im Suchtgiftmilieu in Innsbruck verhaftet

Eine "fixe Größe im Schweizer Drogenhändlermilieu" hat die Innsbrucker Polizei nach Angaben vom Donnerstag verhaftet. Der 39-Jährige soll unter anderem einen 27-jährigen Südtiroler mit qualitativ hochwertigem Marihuana beliefert haben, der das Suchtgift im Großraum Innsbruck weiterverteilte. Beide wanderten in U-Haft.