Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Beiträge veröffentlicht in “Österreich”

Bunte und vermischte Nachrichten / News, Chronik und Panorama aus Österreich.

Umfrage: Gemeinsame Zeit für Paare am wichtigsten

Punkto Liebesbeziehungen wünschen sich 74 Prozent der Österreicher vor allem viel gemeinsame Zeit. Erst danach wird Wert auf Treue (70 Prozent) gelegt, gefolgt von Humor (67 Prozent). Das hat eine Online-Umfrage von Marketagent im Auftrag der Internet-Partneragentur Parship unter 1.406 Personen (14- bis 49-Jahre) ergeben. Demnach wollen 80 Prozent 2010 nicht fremdgehen.

Drei Skifahrer in Österreich tödlich verunglückt

Am Sonntag sind gleich drei Meschen beim Skifahren in Österreich ums Leben gekommen. In Vorarlberg verunglückten zwei junge Deutsche beim Ski- bzw. Snowboardfahren im Bregenzerwald tödlich. Der Bursche und die Frau waren offenbar abseits der Pisten in unwegsames Gelände geraten und in eine Felsschlucht abgestürzt. In Niederösterreich am Semmering starb ein Mann an einem Herz-Kreislaufstillstand.

18,5 Mio. Euro von Mautprellern eingehoben

Die Asfinag hat im Jahr 2008 rund 18,5 Mio. Euro Ersatzmaut von Lastwagen- und Autofahrern eingenommen. Für 2009 liegen noch keine Zahlen vor. Die schwarzen Schafe unter den Transporteuren auf Österreichs Autobahnen sind aber selten. "Die Mautprellerrate liegt bei den Lkw-Fahrern unter einem Prozent", sagte die Sprecherin der Maut Service GmbH, Ingrid Partl, im APA-Gespräch.

Tschechische Polizei sucht vermissten Österreicher

Die tschechische Polizei sucht seit Samstag ergebnislos nach einem verschwundenen Österreicher. Der psychisch kranke Mann (26) wurde zuletzt am Freitag in der Umgebung von Budweis gesehen. Der Mann war mit seinen Eltern mit dem Auto von Prag unterwegs, als sie in Dynin nahe Budweis hielten und er wegrannte. Der Mann kann weder lesen noch schreiben. Die Eltern suchen ihn unterdessen nahe Linz.

Panik wegen Patrone in brennender Linzer Wohnung

Eine rund 40 Zentimeter große Patrone hat heute bei einem Wohnungsbrand im Linzer Stadtteil Kleinmünchen kurze Zeit die Rettungskräfte in Atem gehalten. Die Berufsfeuerwehr Linz war zu einem Wohnungsbrand gerufen worden. Nachdem die Feuerwehrleute die Tür aufgebrochen hatten, weil der Besitzer nicht zu Hause war, entdeckten sie die Munition. Erst später stellte sich das Relikt als leer heraus.

Suchaktion nach Lawinenabgang in Obertauern

Lawinenalarm gab es am Sonntag in Obertauern im Bundesland Salzburg. Ein Bergretter hatte im Bereich des Wurmwandsattels auf 1.950 Meter Seehöhe einen etwa 50 Meter breiten und 200 Meter langen Lawinenkegel entdeckt. Da es keine Zeugen des Abgangs gab, wurde eine Suchaktion gestartet, die nach zwei Stunden abgebrochen wurde, weil niemand verschüttet worden war, so Polizei und Bergrettung.

Mann rammte nach Beziehungsstreit Pkw von Frau

Mit einer Verfolgungsjagd hat in der Nacht auf Sonntag ein Beziehungsstreit im Bezirk Wels-Land in Oberösterreich geendet. Laut Polizei folgte ein 45-Jähriger nach einem Streit seiner Ex-Lebensgefährtin, die gerade nach Hause fahren wollte. Der Mann rammte sogar mit seinem Wagen den Pkw der Frau, um sie zum Anhalten zu zwingen.

Mysteriöser Tod: Enkel hat sich erschossen

Das Rätsel rund um den mysteriösen Tod einer Oma und ihres Enkels in Wien-Floridsdorf scheint durch das vorliegende Obduktionsergebnis gelöst. Laut Polizei hat sich der 35-Jährige mit hoher Wahrscheinlichkeit durch einen Schuss in die Herzgegend getötet, die 87-Jährige wiederum starb durch eine Gehirnblutung, die durch einen Sturz ausgelöst wurde.

Frauenleiche im Keller von Polizeistation gefunden

Ein Polizeibeamter hat im Keller der Polizeiinspektion Rosegg (Bezirk Villach Land) am Neujahrstag eine Frauenleiche gefunden. Das berichtet die "Kärntner Tageszeitung" in ihrer Sonntag-Ausgabe. Die 47-jährige Klagenfurterin war auf den Stufen der Kellertreppe gelegen, als der Beamte sie fand, war sie zumindest bereits seit mehreren Stunden tot.

Reisebus stieß deutsche Urlauber in Tiroler Bach

Glimpflich hat am Samstag ein Zwischenfall mit einem deutschen Reisebus in Auffach in der Wildschönau (Bezirk Kufstein) geendet. Nach Angaben der Einsatzkräfte dürfte das bereits abgestellte Fahrzeug auf dem eisigen Untergrund ins Rutschen gekommen sein. Fünf Urlauber, die gerade am Heck des Busses ihr Gepäck ausräumen wollten, wurden dabei in einen angrenzenden Bach gestoßen und leicht verletzt.