Putin macht Schoigu zum Sekretär des Sicherheitsrats

Vize-Regierungschef Andrej Bjeloussow wird Verteidigungsminister – Patruschew entlassen

Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Sekretär des Nationalen Sicherheitsrates, Nikolai Patruschew, entlassen. An seine Stelle tritt der zuvor entlassene Verteidigungsminister Sergej Schoigu, wie der Kreml am Sonntagabend in Moskau mitteilte. Putin bestimmte den bisherigen Vize-Regierungschef Andrej Bjeloussow zum Nachfolger Schoigus als Verteidigungsminister.

Das berichtete die russische Staatsagentur Tass am Sonntag aus dem Föderationsrat, wo Putins Vorschläge für die Zusammensetzung der neuen russischen Regierung eingegangen waren. Patruschew erhalte eine neue Aufgabe, erklärte der Kreml. An Außenminister Sergej Lawrow und Generalstabschef Waleri Gerassimow will Putin den Angaben zufolge festhalten.

Die bisherige Regierung war verfassungsgemäß zurückgetreten, als Putin am Dienstag seine fünfte Amtszeit als Präsident angetreten hatte. Der 71-Jährige war im März bei einer international als weder frei noch fair kritisierten Wahl bestätigt worden. Nach der Wiederernennung des Technokraten von Ministerpräsident Michail Mischustin am Freitag waren am Samstag bereits erste Personalpläne Putins für die künftige Regierung bekannt gegeben worden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.