Jan Philipp Gloger wird neuer Volkstheaterdirektor

Nürnberger Schauspielchef folgt im Herbst 2025 auf Kay Voges – Deutscher inszenierte an Burgtheater und Volksoper und bald bei den Bregenzer Festspielen

Jan Philipp Gloger, seit der Saison 2018/19 Schauspieldirektor am Staatstheater Nürnberg, wird neuer künstlerischer Leiter des Wiener Volkstheaters. Das gab Roland Geyer als Vorstandsvorsitzender der Volkstheater-Privatstiftung am Donnerstagvormittag in Anwesenheit von Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (Grüne) und Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) bekannt. Gloger folgt mit der Saison 2025/26 auf den derzeitigen Direktor Kay Voges, der nach Köln wechselt.

Der am 14. Dezember 1981 in Hagen geborene Jan Philipp Gloger, der Schauspiel und Oper gleichermaßen inszeniert, hat in Wien bereits am Burgtheater und an der Volksoper Regie geführt und wird heuer bei den Bregenzer Festspielen Rossinis „Tancredi“ auf die Bühne bringen. Er erhält einen Vertrag für fünf Jahre. „Jan Philipp Gloger ist der optimale zukünftige Direktor des Volkstheaters, so die einhellige Meinung der Findungskommission“, versicherte deren Vorsitzender Geyer. Ihm zur Seite standen Theresia Niedermüller vom Kulturministerium, Eva Kohout von der Stadt Wien, Andreas Beck (Intendant am Bayerischen Staatsschauspiel) und Rita Thiele (bis 2021 Chefdramaturgin und stv. Intendantin am Schauspielhaus Hamburg).

Für die künstlerische Leitung des Volkstheaters waren 47 Bewerbungen von Einzelpersonen bzw. Teams eingegangen, wobei der Frauenanteil bei rund 50 Prozent lag. Zum Zug kam jedoch neuerlich ein Mann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.