Nova Rock-Festival holt 2024 Green Day und Måneskin ins Burgenland

Von drei auf vier Tage verlängert – Auch Bring Me the Horizon, Avenged Sevenfold, Avril Lavigne und Alice Cooper mit dabei – Eisenstadt bekommt "Remember Forestglade"-Festival

Die Headliner für das Nova Rock 2024 stehen fest: Von 13. bis 16. Juni kommen Green Day, Måneskin, Bring Me the Horizon und Avenged Sevenfold auf die Pannonia Fields in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See). Ebenfalls mit dabei sein werden unter anderem Alice Cooper, Avril Lavigne und Sum 41, kündigte Veranstalter Ewald Tatar (Barracuda Music) am Freitag bei einer Pressekonferenz an.

Weil viele Acts gewonnen werden konnten, habe man sich dazu entschieden, das für drei Tage geplante Festival erneut auf vier Tage zu verlängern, sagte Tatar. „Es ist uns wirklich etwas Buntes, Durchgemischtes gelungen.“ Das Line-Up stehe zu 80 bis 90 Prozent bereits fest. Mit den ersten Ankündigungen habe man sich diesmal zurückhalten und auf die Bekanntgabe der Tour von Green Day warten müssen, so der Veranstalter.

Für Sum 41 wird der Auftritt am Nova Rock wohl der letzte in Österreich sein. Sie haben ihre Auflösung angekündigt. Als heimische Acts sind 2024 Folkshilfe, Aut of Orda und Granada dabei. Erstmals nach Nickelsdorf verschlägt es Jane’s Addiction und Babymetal.

Die Pannonia Fields wurden nach dem teilweise verregneten Festival heuer im Juni inzwischen wieder instand gesetzt, so Tatar. Die Wetterschäden seien beseitigt, der Rasen gestreut. Das neue Wegenetz, das nach dem Starkregen im Vorjahr wetterfester gemacht wurde, werde wieder revitalisiert. Die Investitionen hätten sich jedenfalls ausgezahlt. „Die Wege haben wesentlich länger gehalten und auch bis zum Ende durchgehalten“, betonte der Veranstalter.

In Eisenstadt will Tatar ein neues Festival aus der Taufe heben. „Remember Forestglade“ soll eine Reminiszenz an das Rockfestival werden, das von 1995 bis 2012 in Wiesen über die Bühne ging. „Das war immer mein eigentliches Baby – die Mutter der Rockfestivals in Österreich, das erste dieser Art und Weise“, meinte Tatar. Derzeit stecke man mitten in der Planung. Ob es sich noch für 2024 ausgehe, sei nicht ganz klar. Spätestens 2025 soll es aber im Eisenstädter Schlosspark Premiere feiern.

Ansonsten wird in Eisenstadt auch 2024 wieder beim Lovely Days Festival am 6. Juli gefeiert. Dort stehen Status Quo, Canned Heat, Ten Years After, Uriah Heep und Earth, Wind and Fire auf dem Programm. Am Tag davor geht das „Butterfly Dance Festival“ in sein zweites Jahr – mit Kruder & Dorfmeister als Headliner.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.