Arbeitslosigkeit legte im September zu – 320.760 Personen ohne Job

Arbeitslosenquote bei 5,9 Prozent

Die Arbeitslosigkeit ist im September weiter angestiegen. 320.760 Personen waren per Ende September arbeitslos gemeldet oder in Schulung, das sind 14.601 Personen oder 4,8 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr. Damit setzte sich der seit April laufende Negativtrend am heimischen Arbeitsmarkt weiter fort. Im August 2023 war die Zahl der Arbeitslosen oder in Schulung gemeldeten Personen bei 320.759 gelegen, ein Plus von 11.328 Personen zum Vorjahreszeitraum.

Im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 war die Arbeitslosigkeit jedoch um 13.704 Personen niedriger, teilte das Arbeits- und Wirtschaftsministerium in einer Aussendung am Montag mit. Die Zahl der Beschäftigten lag im September mit 3.996.000 Personen um 35.000 über dem Vorjahreszeitraum.

Die Arbeitslosenquote stieg per Ende September auf 5,9 Prozent, das waren 0,2 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.