Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Verdächtiger laut Polizei in Den Haag festgenommen

Im Zusammenhang mit der Messerattacke in Den Haag hat die niederländische Polizei einen 35-jährigen Mann am Samstag festgenommen. In einer Erklärung beschrieb die Haager Polizei den Verdächtigen als Person „ohne festen Wohnsitz oder Aufenthaltsort“. Bei dem Vorfall waren am Freitagabend drei Jugendliche verletzt worden. Der Täter hatte anscheinend willkürlich auf seine Opfer eingestochen.

Die drei Minderjährigen, die dabei in einer belebten Einkaufsstraße verletzt wurden, kannten einander nicht. Das teilt die Polizei am Samstag mit. Die Opfer seien ein 13-jähriger Bursche aus Den Haag und zwei jeweils 15 Jahre alte Mädchen aus den nahegelegen Ortschaften Alphen aan den Rijn und Leiderdorp. Ihre Verletzungen wurden in einem Krankenhaus behandelt, alle drei konnten noch am Freitagabend nach Hause zurückkehren.

Der Angriff in Den Haag ereignete sich wenige Stunden nachdem im Zentrum von London ein Mann zwei Menschen erstach, ehe er von der Polizei erschossen wurde. Anders als in London gab es in Den Haag zunächst keinen Hinweis auf einen terroristischen Hintergrund.