Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

EZB legt nach: Strafzins auf minus 0,5 Prozent erhöht – DiePresse.com

Europas Währungshüter stemmen sich mit allen Mitteln gegen die Konjunkturschwäche: Banken müssen künftig noch höhere Strafzinsen zahlen, wenn sie Geld bei der Europäischen Zentralbank (EZB) parken. Zudem steckt die Notenbank frische Milliarden in Anleihen. Da… weiterlesen