Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Start-Ziel-Sieg von Leclerc bei Ferrari-Heimrennen in Monza

Charles Leclerc hat am Sonntag seinen zweiten Grand-Prix-Sieg in Folge eingefahren. Eine Woche nach seinem Premieren-Erfolg in Belgien gewann der Ferrari-Pilot auch den Formel-1-Klassiker in Monza nach hartem Kampf vor den Mercedes von Valtteri Bottas und Lewis Hamilton. Bester des Rests waren die beiden Renaults von Daniel Ricciardo und Nico Hülkenberg auf den Plätzen vier und fünf.

Der 21-jährige Monegasse wehrte beim Heimrennen der Scuderia auf dem Autodromo Nazionale di Monza zunächst alle Attacken Hamiltons ab und war im Finish ungefährdet. In der WM-Wertung führt Hamilton nach dem 14. von 21 Saisonläufen weiter komfortabel vor Bottas und Max Verstappen. Leclerc hat den ersten Heim-Sieg für Ferrari seit 2010 (Fernando Alonso) geholt und nun auch im Stallduell mit Sebastian Vettel die Nase vorn.