Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Vasiliki Alexandri als Achte ins Synchron-Frei-Finale

Österreichs Synchronschwimmerin Vasiliki Alexandri hat bei der WM in Gwangju (Südkorea) am Montag im Freien Programm den Einzug ins Finale der besten Zwölf souverän geschafft. Wie schon im Technischen Bewerb landete die 21-Jährige auf Rang acht und erhielt dabei 86,7333 Punkte. Beste war die Russin Swetlana Romaschina mit 96,4667 Punkten. Das Finale steigt am Mittwoch (12.00 Uhr MESZ).

„Ich habe extra für die WM mein Programm noch einmal schwieriger gemacht und bin eigentlich ganz zufrieden. In der technischen Ausführung und im Ausdruck kann ich mich sicher noch etwas verbessern“, sagte Alexandri. „Das wird mir hoffentlich im Finale gelingen. Die Punkte sind ganz ok, könnten aber ruhig ein wenig höher sein.“