Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Zehn Monate bedingt nach tödlichem Traktorunfall in NÖ

Nach einem tödlichen Traktorunfall bei einem Polterabend im Bezirk Amstetten ist ein 26-Jähriger am Mittwoch am Landesgericht St. Pölten zu zehn Monaten bedingter Haft und einer unbedingten Strafe von 9.000 Euro verurteilt worden. Der Mann wurde wegen grob fahrlässiger Tötung, fahrlässiger Körperverletzung und fahrlässiger Gemeingefährdung schuldig gesprochen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Der 26-Jährige war im September 2018 mit einem Traktorgespann zu schnell in eine Kurve eingefahren, der Anhänger kippte um. 13 Frauen wurden verletzt. Die Braut – die Schwester des Bruders – verstarb danach im Spital. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, weil die Staatsanwaltschaft keine Erklärung abgab.