Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

TA holt sich hunderte Millionen über Hybrid-Anleihe

Die börsenotierte Telekom Austria (TA) begibt heute, Donnerstag, neuerlich eine großvolumige Anleihe. Das genaue Volumen wird erst nach erfolgter Platzierung bekannt gegeben, soll sich laut Finanzkreisen aber wieder in Höhe von mehreren 100 Mio. Euro bewegen.

Zuletzt hatte die Telekom im März 2012 über eine Anleihe am Kapitalmarkt 750 Mio. Euro aufgenommen, mit Laufzeit zehn Jahre und einem Kupon von 4 Prozent. Bei der heute geplanten Anleihe handelt es sich laut Adhoc-Mitteilung der Telekom um eine „Euro-denominierte Hybridanleihe in Benchmarkgröße“. Unter Hybridanleihen versteht man allgemein nachrangige Anleihen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Bis gestern hat die TA die Anleihe auf einer europäischen Roadshow beworben. Die erwarteten Ratings der Schuldverschreibung gibt die TA mit „Baa3“ von Moody’s und „BB+“ von S&P an. Die TA selbst wird von S&P mit „BBB“ und von Moody’s mit „Baa1“ eingestuft, das Rating der Anleihe ist also etwas schlechter als das Firmenrating.

(APA)