Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

S&P bestätigt „A“-Rating der Bank Austria mit negativem Ausblick

Die US-Ratingagentur Standard&Poors hat das Rating der Bank Austria mit „A“ (langfristig) und „A-1“ (kurzfristig) bestätigt, aber mit einem negativem Ausblick versehen. Gleichzeitig wurde das Rating für nachrangige Darlehen von „BBB+“ auf „BBB“ gesenkt und für Hybridschulden von „BBB-“ auf „BB+“. Der negative Ausblick für das Rating der Bank Austria reflektiere die Kreditwürdigkeit der Republik Österreich (AA+) und des Mutterkonzerns UniCredit.

Das Rating des selbstständigen Kreditprofils (SACP) der Bank Austria wurde von „a-“ auf „bbb+“ gesenkt, weil die Verschlechterungen des SACP der UniCredit durch die engen betrieblichen Verbindungen auf die Bank Austria durchschlagen könnte. Die Bewertung der Kapitalausstattung und Ertragslage der Bank Austria senkten die Analysten von „adäquat“ auf „moderat“ und verweisen auf das Abwärtsrisiko für die Ertragsentwicklung in Osteuropa aufgrund der schwachen Wirtschaftsentwicklung in Westeuropa.

(APA)