Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Brier bei Joburg Open am Ende des Feldes

Der Auftakt in die Joburg Open in Johannesburg verläuft nicht nach Wunsch für Markus Brier. Mit sechs über Par findet sich der Wiener nur auf dem 203. Rang wieder. Damit hat der 41-Jährige schon sechs Schläge Rückstand auf den Cut. Bei sehr schwierigen Verhältnissen – Runde eins wird nach einem Gewittersturm unterbrochen – spielt Brier nur ein einziges Birdie, dafür aber fünf Bogeys und ein Doppel-Bogey. In Führung liegt der Südafrikaner Neil Schietekat bei neun unter Par.

(LAOLA1)