Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Einbrüche in zwei Pfarrhöfe in Niederösterreich

Diesmal war der Geistliche zum Chorgebet und Mittagessen in der Klosterneuburger Stiftspfarre gewesen. Zurück im Kierlinger Pfarrhof entdeckte er, dass die Terrassentür im ersten Stock offen stand und die Räume durchwühlt waren. Der Tageszeitung zufolge wurden einige hundert Euro Bargeld der Pfarre sowie Geld und persönliche Gegenstände des Pfarrers gestohlen.

In Stockerau im Bezirk Korneuburg rissen die Täter am gleichen Tag einen Tresor mit Spendengeldern und Sparbüchern aus der Verankerung, während der Pfarrer in der Kirche den Gottesdienst abhielt. Der Tresor wurde später – ohne das Bargeld – bei Spillern wiedergefunden. Laut ORF Niederösterreich geht man bei der Sicherheitsdirektion derzeit noch nicht davon aus, dass es sich um eine Bande handelt, die es speziell auf Pfarrhäuser abgesehen habe.

(APA)