Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Gazprom vor Erhöhung der Anteile am deutschen Gasimporteur VNG

Auf der Tagesordnung steht lediglich die Zustimmung zur Übertragung der von einer Tochter des französischen Energiekonzerns GdF Suez gehaltenen Namensaktien an Gazprom. Beide Seiten hätten sich geeinigt, berichtete das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Unternehmenskreise. Die Zustimmung der Hauptversammlung sei reine Formsache. Über den Preis für die Übernahme der Anteile wurde zunächst nichts bekannt.

Für Gazprom hat der Kauf große strategische Bedeutung. Zwar erhöht sich die Beteiligung an VNG durch die GdF-Aktien lediglich um gut 5 auf 10,52 Prozent, zusammen mit den 15,79-prozentigen Anteil seines Partners Wintershall könnten die Russen aber auf eine Sperrminorität beim drittgrößten deutschen Gasimporteur kommen.

(APA)