Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Börse Tokio schließt gut behauptet

Insbesondere Handelshäuser konnten dank steigender Öl- und Metallpreise zulegen, während Fluggesellschaften unter Druck kamen. „Es sieht so aus, als ob Anleger in den letzten Handelstagen des Jahres themenspezifische Aktien suchen – wie beispielsweise von Unternehmen, die in den Emerging Markets aktiv oder stark im Rohstoffsektor tätig sind“, sagte ein Aktienstratege.

Aktien von Japan Airlines brachen um 8,3 Prozent ein. Händlern zufolge machten sich nach entsprechenden Medienberichten am Markt erneut Insolvenzsorgen breit. Unterdessen gewannen Handelshäuser wie Mitsui & Co. 2,1 Prozent, für Mitsubishi Corp. ging es um 1,5 Prozent hoch. Händler verwiesen insbesondere auf den gestiegenen Ölpreis als Antrieb.

(APA)