Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Amy Winehouse leidet an mentaler Erschöpfung

Die 26-Jährige hatte vor wenigen Tagen eine Theater-Aufführung gestört und Bühnenpersonal attackiert. Im Jänner soll Winehouse daher vor einem Schiedsgericht erscheinen. Doch nun muss sie sich zunächst von ihrem Zusammenbruch erholen. Der Freund erklärte: „Ihr wurde gesagt, dass sie etwas kürzertreten muss, um vollkommen zu genesen. Sie hat sich in letzter Zeit sehr krank gefühlt, und das hat sich zu Hause noch verschlimmert. Sie fühlt sich immer noch unwohl und erschöpft nach den jüngsten Ereignissen, ist aber auf den Weg der Besserung.“

Der Insider beteuerte außerdem, dass Amy nicht viel Alkohol trinke oder Drogen nehme. Sie wolle sich ausschließlich auf die Musik konzentrieren und nicht wieder den Drogen verfallen. Ihre neuen Songs seien großartig, blieben vorerst jedoch in der Warteschleife, bis Amy wieder gesund sei.

(APA)