Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Euro tendiert im frühen Handel knapp behauptet

Der Dollar profitiert Händlern zufolge von zuletzt positiv aufgenommenen US-Konjunkturdaten. Am Dienstag waren die Daten vom US-Häusermarkt besser als erwartet ausgefallen. Im weiteren Handelsverlauf werden noch Daten zum privaten Verbrauch in den USA erwartet. Ansonsten sei der Handel vor den Feiertagen sehr dünn, hieß es.

Um 9 Uhr hielt der US-Dollar gegen den Euro bei 1,4250 nach 1,4279 USD beim Richtkurs vom Dienstag. In New York war der Euro gegen den US-Dollar zuletzt mit 1,4252 USD aus dem Handel gegangen.

(APA)