Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

EZB warnt vor Abhängigkeit von Zentralbank-Geld

Denn je länger sie in Kraft blieben, desto negativer seien ihre Nebeneffekte, sagte Stark auf einer Veranstaltung in Hildesheim am 21. Dezember. Unter anderem fehle den Banken dann der Anreiz, ihre Bilanzen aufzubessern. Die zusätzliche Liquidität im Markt könne zudem dazu führen, dass Geldinstitute neue Risiken eingingen, sagte Stark. Denn nicht alle Finanzmarktteilnehmer hätten von der Krise gelernt. Die Teuerung in der Eurozone wird nach Einschätzung von Stark in den kommenden zwei Jahren moderat bleiben. Derzeit gebe es weder Risiken einer Deflation noch einer Inflation, sagte Stark.

(APA)