Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

15-jähriger offenbar an Meningokokken gestorben

„Er ist mit hoher Wahrscheinlichkeit an einer Meningokokken-Infektion gestorben. Die genauen Laborbefunde stehen aber noch aus“, sagte Klinik-Sprecherin Margit Greisberger auf Anfrage der APA. Vermutet wird, dass der Schüler an einer Sepsis durch Meningokokken-Bakterien gestorben ist. Trotz aller Bemühungen der Ärzte verschied der Schüler in der Nacht auf Montag. Die Familie und die Klassenkollegen des 15-Jährigen bekamen vorsorglich Antibiotika.

(APA)