Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

BlueZERO heißt das blaue Pferd, auf das der deutsche Stall Mercedes-Benz in Zukunft setzen wird

BlueZERO heißt die neueste Entwicklung, mit der sich Mercedes-Benz für eine sauberere Zukunft gerüstet sieht. Das Konzept wurde gleich in dreifacher Ausführung präsentiert: als E-Cell, E-Cell Plus und F-Cell. Die drei Modelle haben vor allem eines gemeinsam: den Elektromotor. Dennoch gibt es große Unterschiede im Antrieb. Der E-Cell erhält seine Energie von einer Lithium-Ionen Batterie. Beim E-Cell Plus wird die Batterie von einem Verbrennungsmotor aufgeladen. Die F-Cell Variante wird durch Brennstoffzellen am Laufen gehalten.Der Elektromotor ist aber nicht das einzige, was die drei Modelle vereint. Die 4,22 Meter langen BlueZERO-Modelle bieten reichlich Innenraum und sind daher praktisch für den Alltag geeignet. Fünf Sitze, 450 Kilogramm Zuladung und 500 Liter Gepäckraum stehen jedem zur Verfügung, der sich für eine der drei Varianten entscheidet. Das Design kann sich ebenfalls sehen lassen: eine gelungene Mischung aus sportlich, innovativ und elegant.Die technischen Daten der Frontantriebler: 100 km/h werden laut Mercedes in elf Sekunden erreicht. Bei etwa 150 km/h ist die Leistungsgrenze erreicht. Passionierte Schnellfahrer werden daher nicht auf ihre Rechnung kommen, sehr wohl aber der umweltbewusste Sparefroh: BlueZERO E-Cell und die Plus-Variante fahren nach einer halben Stunde an der Steckdose (Ladeleistung: 15kW) bereits 50 Kilometer. Hängt das Auto an den im Haushalt üblichen 7kW, verdoppelt sich die Ladezeit.Der E-Cell Plus hat in seinem Heck zusätzlich den 1,0 Liter-Turbo-Benzinmotor eingebaut (bekannt aus dem Smart). Der Dreizylindermotor erzeugt bei konstant 3500U/min 50kW – so kommt man mit einer Tankfüllung mehr als 600 Kilometer. Die vollkommen emissionsfreie Fahrt ist allerdings bereits nach 100 Kilometern beendet. Der F-Cell fährt aufgrund seiner Brennstoffzellen deutlich über 400 Kilometer.

(GILLOUT)