Quelle: ZAMG

Wirtschaftskolumne

Partner

PR Inside

Art.Salon Summer '16 bei Artopia

28.05.2016 - 22:36

ART.SALON SUMMER’16 bei Artopia – frisch – frech – sommerlich für alle Sinne!

Der bei ARTOPIA KUNST IM HINTERHOF vom 24. - 26. Juni stattfindende

ART.SALON SUMMER ’16, eine EXKLUSIVE VERKAUFSAUSSTELLUNG auf hohem Niveau,

erhält unter dem Motto „ART – FASHION – DESIGN & MORE“ eine frische, „sommerliche“ Note! Nicht nur Kunst an den Wänden, auch selbst designte Mode und Schmuck werden diesmal präsentiert und im Rahmen einer Modenschau auf dem Laufsteg vorgeführt.

Weitere Höhepunkte sind die Eröffnung mit Gesang und Gitarrebegleitung sowie ein „Drinktruck“ mit verrückten Bowlekreationen.

Zur Ausstellung erscheint eine BEGLEITBROSCHÜRE/KATALOG.

PROGRAMM

Freitag, 24. Juni 15 – 22 Uhr

19 Uhr OPENING

LIVE! Nikola TROMAYER-TREFALT – Gesang Alfred BUSHI – Gitarre

Samstag, 25. Juni 14 – 22 Uhr

17 Uhr MODENSCHAU ART & FASHION auf dem LAUFSTEG!

Sonntag, 26. Juni 11 – 16 Uhr

MEET THE ARTISTS

Mit dabei ROLLS BOWLS DRINKTRUCK

Eintritt frei

Der Verein ::kunst-projekte:: veranstaltet wieder einen dreitägigen Salon als exklusive Kunstausstellung in den wunderschönen Räumlichkeiten der Galerie ARTOPIA KUNST IM HINTERHOF in Wien Wieden. Diesmal liegt der Schwerpunkt auf Bildern, bei denen das Thema „Sommer und Lebensfreude“ im Vordergrund steht und der Betrachter sich an „Kunst zum Wohlfühlen“ erfreuen kann. Erweitert wird die Schau durch selbst designte Mode und Schmuck. Bei einer etwas „schrägen“ Modenschau am Samstag, 24. Juni werden sowohl Bilder als auch Modelle über den Laufsteg gehen. Ein 5-Minuten-Frisurenstyling ist angedacht. Auch für das Gehör und den Geschmackssinn wird einiges geboten: Nikola Tromayer-Trefalt und Alfred Bushi bilden das musikalische Rahmenprogramm bei der Eröffnung und erstmals ist „Rolls Bowls“, der erste Drinktruck mit verrückten hausgemachten Bowlekreationen in Wien, mit dabei!

Mona AUER

bemalte T-Shirts, lange Strickwesten, selbst gemachter Schmuck (Halsketten), bemalte Handtaschen, ein Paar bemalte Schuhe, bemalte Tücher.

Keti BERISHA

Fotografien, Frisurenshow

Vjekoslav BORIC

präsentiert sommerliche Landschaftsbilder

In den Bildern von Christine EBNER kommen die Naturgewalten, welche die Landschaft Islands prägen, zum Ausdruck. Das Eis formt den Fels und es entstehen einzigartige, beeindruckende Landschaften. Die warmen Farben erinnern an die vulkanischen Elemente, sie durchbrechen den Fels mit heißem Wasser und Hitze. Die grafischen Elemente verkörpern die meist rauen und harten Witterungsbedingungen.

Manuela EIBENSTEINER

Art- Bags & Fashion, komplette Kombination von Kleidern, Hosen, Jacken und Taschen, Blumenmuster, Schmetterlinge…

Andrea GEDL

In den drei Bildern verschmelzen die Grenzen zwischen Traum und Realität, es ist ein Ausflug in die Welt der Phantasie, in der alles möglich ist.

Sonja HENISCH

Ölbilder, in denen die Weiblichkeit und der Schönheitswahn kritisch hinterfragt wird.

Astrid und Sylvia KÖLBL

zeigen Tierbilder und Abstraktionen in Pastell, Acryl und Aquarell

Fanny PRANKL

Blütenträume und Früchte in verschiedenen Texhniken

Marie-Luise SCHACHINGER

Malerei und erstmals detailliert gearbeitete vielbunte Amulette und Ohrringe aus ofenhärtendem Material (Fimo).

Die abstrakten Arbeiten von Arnold SCHMIDT sind eine Einladung, sich selbst immer wieder neu zu entdecken - er möchte zeigen, dass sich unsere Welt formiert um die Art, wie wir sie betrachten. Erst durch die Brille unserer Werte, Wünsche und Ansichten erwählen wir Konkretes aus dem Meer der Möglichkeiten.

SONJUSCHKA la Donna Artista

Neben Lichtbildern (Acryl auf Plexiglas) ist SPACECOW FASHION ein imaginäres Label/Kunstprojekt der Künstlerin. Seit Jahren arbeitet sie mit verschiedensten Stoffen, Materialien und hat einen ganz eigenen, verrückt-bunten Stil kreiert, der frappant an manche Motive ihrer Werke auf Leinwand erinnert. Sonjuschka verwendet neue wie alter Stoffe, Kleidungsstücke Schmuck – sprich, alles, was sich verwerten lässt, um neuartige Kreationen zu schaffen.

Christina STEINWENDTNER

arbeitet überwiegend mit Acryl-Collagen und Übermalungen, welche einen 3D – Effekt entstehen lassen sollen.

Auch bei ihren Akten (Graphit auf Papier) zeigt sie nicht alles her, sondern lässt vielmehr nur „Körperausschnitte“ frei im Bild.

Alexandra Maria WEINBERGER

vermittelt in ihren abstrakten Gemälden pure Lebenslust und Farbexplosionen in rot und gelb. Kräftige erdige Strukturen und lebendige Farbdynamik gepaart mit einem Hauch von Beständigkeit. Harmonie und Gegensätzlichkeit in einer Symbiose, wie sie nur jene erkennen, die schon selbst die Überschwänglichkeit des Seins erlebt haben.

(PR-Inside.com)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech