Quelle: ZAMG

Wirtschaftskolumne

Partner

PR Inside

Wenn der eigene Körper zum Feind wird

16.04.2016 - 17:28

Multiple Sklerose (MS) gehört zu den Autoimmunerkrankungen. Hier sind es nicht äußere Faktoren wie z.B. Viren oder Bakterien, die den Körper angreifen. Es ist das Immunsystem, das körpereigenes Gewebe angreift. Der eigene Körper wird zum Feind und fordert dem Betroffenen alles ab.

Die Anzahl MS-Erkrankter in Deutschland wurde bislang auf rund 130.000 geschätzt. Eine Untersuchung des Bundesversicherungsamtes in Bonn lässt vermuten, dass diese Zahl möglicherweise deutlich höher sein könnte als bisher angenommen. Die Auswertung zeigte, dass im Jahr 2010 mehr als 200.000 gesetzlich Krankenversicherte (GKV) eine Diagnose MS hatten.

Quelle http://www.dmsg.de/multiple-sklerose-news/index.php?w3pid=news&kategorie=forschung&anr=5524

MSler schreiben über ihre Krankheit - Buchtipps:

Wir haben MS und keiner sieht es!

Die Autorin ist bekannt durch zahlreiche Bücher über das Thema Multiple Sklerose. Mit Ihrem Buch "Frauenpower trotz MS - Trilogie" und ihrem Kochbuch "Guten Appetit MS" schrieb sie sich in die Herzen der Leser. Aber auch in ihrem Buch "Mademoiselle klopft an meine Tür!" berührt sie Menschen mit der Krankheit Depression, informiert und lässt den Humor trotz ernstem Thema nie außen vor. Die angeblich unsichtbaren Symptome sind für uns, die an der neurologischen Erkrankung Multiple Sklerose erkrankt sind, ganz und gar nicht unsichtbar! Wer von uns MS-Betroffenen hat nicht schon so oft hören müssen: "Man sieht Ihnen ja gar nichts an!", "Sie sehen so gesund aus.", "Was!? Sie sind unheilbar krank, sie sehen aus wie das blühende Leben!" oder "Sie können doch laufen!". Deswegen schrieb ich dieses Buch, um ein Sprachrohr für all die Menschen zu sein, die sich täglich mit der Unsichtbarkeit auseinander setzen müssen und das Wichtigste: Außenstehende, Angehörige und Unwissende aufzuklären und zu vermitteln, helfen, informieren und das Lachen trotz unsichtbarer Last nicht zu verlernen.

Mein Liebling, ich muss dir etwas sagen!

Ein humorvolles Büchlein, geschrieben mit einem lachenden und einem weinenden Auge, mit Geschichten über die Allüren unserer Blase. Die Autorin bricht ein Tabu, und berichtet über ein Thema, worüber Betroffene leiden, sich jedoch schämen. »Sie sollten uns nicht peinlich sein, diese Allüren. Ich möchte Ihnen die Angst vor dem eigenen Malheur nehmen und das Wichtigste - lachen aus tiefstem Herzen! Lachen ist die beste Medizin und kann so befreiend sein. Manches ist eben mit Humor besser zu ertragen.« Therapiemöglichkeiten werden erklärt, damit der Leser versteht. Die Autorin gibt Hilfestellung im Alltag rund um das Thema Blase, hilfreiche Tipps über eigene Erfahrungen mit Behandlungen und beschreibt Übungen. Seien Sie gespannt! Ich danke für die freundliche Genehmigung der Veröffentlichung einer Collage von Phil Hubbe und seiner Vita, ebenso der Autorin Wiebke Worm mit Illustrationen.

Frauenpower trotz MS - Trilogie: Jetzt liegt es an mir!

Ab sofort „Frauenpower trotz MS“ als Sammelband (3-in-1): Mit 39 Jahren bekam Caroline Régnard-Mayer im Entlassungsbericht der Klinik diagnostiziert, dass sie Multiple Sklerose (MS) hat, die sie in ihrem weiteren Leben nun begleiten sollte. Nach zahlreichen Klinikaufenthalten und erfolglosen Therapien stellte sie sich dieser unheilbaren Erkrankung und nimmt die Leser mit auf eine Achterbahnfahrt, die authentisch und fesselnd erzählt wird. Ihr eigenes Akzeptieren der MS und das Leben mit der Krankheit bedeutet an jedem Tag eine Herausforderung. Dennoch genießt sie ihr Leben, schöpft Kraft im Glauben und der Feldenkraislehre und sieht positiv in die Zukunft. In der vorliegenden Trilogie möchte die Autorin ihre Leser mit einem ähnlichen Schicksal oder Lebenskrise ermutigen.

MS - Gedankenspiele: Schwächen und Stärken

Unsere Gedanken stellen eine große Macht in unserer Persönlichkeit dar. Wir können sie nicht einfach so ausschalten wie wir es mit einer Lampe täglich tun. Ohne Gedanken können wir nicht das sein, was der Mensch ist. Aber wir können vieles mit positive Gedankenflüsse bewirken. Das ist meine Erfahrung und ich erlebe es ständig im Alltag, beim Schreiben, beim Kommunizieren mit anderen Menschen.

Mein Leben mit MS:

MS (Multiple Sklerose) ist das facettenreichste Krankheitsbild der Neurologie. Diese Krankheit stellt das Leben eines Betroffenen völlig auf den Kopf. Sie ist nicht nur eine Krankheit mit 1000 Gesichtern, sondern auch mit 1000 Fragen. Eine davon WARUM? Aber das Leben geht weiter … eben nur anders als bisher. Ein Leben mit Höhen und Tiefen, mit Ängsten aber auch Hoffnungen.

Dieses Buch ist kein Fachbuch oder Ratgeber über die Krankheit MS (Multiple Sklerose), sondern die MS-Geschichte der Autorin. Mit einer Portion Humor und Selbstironie erzählt sie wie alles begann, wie sie lernte damit zu leben und es schaffte, trotz dieser bitteren Krankheit auf ihre eigene Kraft zu vertrauen. Sie berichtet von ihrer Angst vor dem, was vielleicht die Zukunft bringen wird. Dennoch strotzt dieses Buch voller Zuversicht und macht Mut. Das Leben ist einfach zu wertvoll, um den Kopf in den Sand zu stecken und zu resignieren.

Alle wichtigen Informationen zu den Büchern finden Sie unter:

http://www.frauenpowertrotzms.com/

http://caroregm.blogspot.de/

http://brittasbuecher.jimdo.com/

(PR-Inside.com)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech