Quelle: ZAMG

Wirtschaftskolumne

Partner

PR Inside

„ZAPP!“ oder die Kunst, eine Entscheidung zu treffen - Eine Tanzperformance des My Way Ensembles

03.04.2016 - 17:52

Hamburg, April 2016 – Wer sich von den großartigen Möglichkeiten im Alter inspirieren lassen will, bekommt bei der Premiere von 22. bis 24. April 2016 die Gelegenheit, sich vom hohen künstlerischen Niveau der Performance zu überzeugen.

Das My-Way-Ensemble ist ganz eine besondere Truppe, bei der 16 engagierte Männer und Frauen zwischen 65 und 87 Jahren mittlerweile auf neun Jahre intensives Tanztraining unter der Leitung der Choreografin Gabriele Gierz zurückblicken. „ZAPP!“ ist nach den Erfolgen von „My Way“, „Company“ und „Ahnen...“ die vierte abendfüllende Produktion der Tanzkompanie.

Was sie zeigen, geht weit über das hinaus, was man normalerweise von alten Menschen zu sehen bekommt: Ein großes, ganz eigenes Ausdruckspotenzial und eine authentische, selbst erarbeitete tänzerische Formensprache, die durch die eigene Biografie inspiriert ist, und dem zeitgenössischen Tanz entspringt.

Diese Produktion zeigt die Auseinandersetzung der Tänzer_innen mit dem Thema Zappen, einem Phänomen unserer medialen Welt und gleichsam eine Antwort auf die Flut von Bildern und Informationen.

Doch das Stück handelt nicht von Fernsehgewohnheiten, sondern von der Fähigkeit, unsere ‚inneren‘ Programme bewusst auszuwählen und so die Vielfalt der Möglichkeiten im eigenen Leben auszuloten. Die Lust an schnellen Bildwechseln wird thematisiert, genauso wie das (oft) unfreiwillige Hängenbleiben im „eigenen Film“ und natürlich auch unsere Fähigkeit, den „Knopf“ im richtigen Moment zu drücken. Es gilt, sich zu entscheiden: beim gleichen Programm bleiben, oder Neues riskieren, auf die Gefahr hin, hier wie dort den Faden zu verlieren, aber mit der Aussicht auf neue Horizonte.

Die Landschaft aus Sofas, Tischen, Stühlen und die Videoprojektionen der Bühnenbildnerin Eva Humburg schaffen atmosphärische Räume, in, vor und hinter denen getanzt wird.

Die Live-Begleitung liefert die Band „goodcop:goodcop“, mit den beiden Hamburger Musikern Ronnie Henseler und Fiona McKenzie. Die Musik entstand parallel zur Probenarbeit und gab wichtige Impulse für die Choreografie. Sie setzt sich zusammen aus komponierten Musikstücken, Alltagsgeräuschen und Soundcollagen mit Stimmen und Texten.

Künstlerischer Tanz wird von den meisten Menschen mit jugendlichen, durchtrainierten Körpern assoziiert, mit Hochglanzakrobatik und einer fast übermenschlichen Präzision. Die Körper in diesem Ensemble sind nicht jung, sie verweigern sich der Uniformität und sind geprägt von den Geschichten, die sie erzählen – mit berührender Ehrlichkeit, unprätentiös und echt. Man staunt, wie leicht und geschmeidig sie sich bewegen. Wer sich manchmal um das eigene Altern Sorgen macht, kann hier aufatmen.

TERMINE

Wiederaufnahme: 22. und 23. April 2016 um 20 Uhr / 24. April 2016 um 19 Uhr

Ort: Hamburger Sprechwerk – Klaus-Groth-Str. 23 – 20535 Hamburg

Telefon: 040 2442 3930

Karten: http://sprechwerk.hamburg/index.php/eine-vorstellung-und-ticket.html?day=20160422

Pressekontakt:

Cecilia Amado

artventure public relations

Mobil: +49 (0)178 522 36 38

E-Mail: c.amado@artventure-pr.com

www.artventure-pr.com

Das My Way Ensemble ist eine feste, aus sechzehn Tänzer_nnen im Alter zwischen 65 und 87 Jahren bestehende Tanzkompanie, die seit 2006 professionelle Tanzprojekte unter der Leitung von Gabriele Gierz entwickelt. In einem intensiven tänzerischen und kreativen Prozess entstehen Stücke, die einen tiefen Einblick in die Lebenswelt und die Themen von älteren Menschen geben. Die Inszenierungen sind biographisch inspiriert, haben jedoch mit einer ausschließlich persönlichen Selbstbespiegelung nichts gemein. Nach „My Way“, „Company“ und „Ahnen...“ ist das aktuelle Projekt 'ZAPP!' die vierte abendfüllende Produktion der Tanzkompanie. Die Tanzperformance „Ahnen...“ wurde in Hamburg bis jetzt 10-mal mit großem Erfolg aufgeführt und war 2012 als Eröffnungsstück des Seniorentheaterfestivals Ruhestörung beim Landestheater Thüringen in Rudolstadt eingeladen. „ZAPP!“ wurde April 2015 im Hamburger Sprechwerk uraufgeführt.

(PR-Inside.com)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech