Quelle: ZAMG

Wirtschaftskolumne

Partner

PR Inside

Astra stellt am 1. Mai analoges Satelliten-TV ab

20.03.2012 - 12:57
Astra sendet ausschließlich digital© EPAAstra sendet ausschließlich digital

Am 1. Mai 2012 ist Schluss mit analogen Satellitenempfang über Astra. Ab diesem Stichtag sendet das Unternehmen ausschließlich digital. Mit Ende Februar haben nach Angaben von Astra noch 111.000 Österreicher, beziehungsweise rund 50.000 Haushalte, ihr TV-Programm analog über Satellit empfangen. Diese haben nun knapp sechs Wochen Zeit, umzurüsten, ansonsten bleibt der Fernseher demnächst schwarz.

Insgesamt liegt der Digitalisierungsgrad beim Satellitenempfang bereits bei 98 Prozent. "Mit dem praktisch komplett digitalisierten Satellitenempfang ist Österreich heute schon da, wo wir in Deutschland bis Ende April erst noch hin müssen", konstatierte Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer Astra Deutschland, am Dienstag bei der Präsentation des "TV-Monitors 2011", der jährlich vom Marktforschungsinstitut GfK Austria durchgeführt wird.

Mit der Marktsituation in Österreich ist Astra sehr zufrieden. Die Anzahl der Satellitenhaushalte stieg bis zum Jahresende 2011 auf 1,91 Millionen - Ende 2010 waren es noch 1,89 Millionen. Satellit ist auch weiter die beliebteste Empfangsform der Österreicher: 54 Prozent der 3,6 Millionen TV-Haushalte sehen über Schüssel fern. Kabel kommt auf 1,32 Millionen Haushalte und Terrestrik stagniert bei 190.000 Haushalten. Fernsehen über das Internet (IPTV) legte von 90.000 auf 140.000 Haushalte zu.

Der TV-Trend Nummer eins ist das hochauflösende Fernsehen HDTV. 790.000 Satelliten-Haushalte schauen bereits Programme in HD-Qualität - über Kabel sind es 480.000 Haushalte. Über Astra sind derzeit 39 Kanäle in hochauflösendem Standard HDTV zu sehen - bis Ende 2012 soll die Zahl auf über 50 ansteigen. Damit ist Österreich im internationalen Vergleich vorne dabei. Nur Großbritannien hat mit 65 HD-Kanälen ein größeres Angebot. Geht es nach den Zusehern, soll es künftig noch mehr HD-Programme geben: Laut einer aktuellen Umfrage wünschen sich 44 Prozent der HD-Nutzer mehr HD-Programme und 47 Prozent schauen sie lieber, als Programme in herkömmlicher Qualität. 21 Prozent der Befragten könnten sich vorstellen, einen Sender weniger zu schauen, wenn er seine Programme nicht in HD ausstrahlt.

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech