Quelle: ZAMG

Wirtschaftskolumne

Partner

PR Inside

Tanktourismus schraubte Spritabsatz in die Höhe

14.01.2013 - 11:06
Insgesamt fürs Tanken 12,8 Mrd. Euro ausgegeben© APA (Archiv/Techt)Insgesamt fürs Tanken 12,8 Mrd. Euro ausgegeben

Im Jahr 2012 sind in Österreich um rund 90 Millionen Liter mehr Sprit verbraucht worden als 2011. Insgesamt flossen 9,7 Milliarden Liter in die Tanks. Grund für den Anstieg ist der Tanktourismus, so der Verkehrsclub Österreich (VCÖ). Insgesamt wurden fürs Tanken 12,8 Mrd. Euro ausgegeben, 4,5 Mrd. Euro davon von Tanktouristen. Der Lkw-Verkehr machte mehr als zwei Drittel des Tanktourismus aus.

Diesel war in allen Nachbarländern Österreichs teurer, Eurosuper nur in Tschechien geringfügig günstiger. Besonders groß war der Preisunterschied zu Italien, wodurch viele Transit-Lkw auf der Brennerroute ihre Tanks in Österreich füllten. Im Vorjahr fuhren um drei Prozent mehr Lkw über den Brenner als im Jahr 2011. In Italien kostete ein Liter Diesel um rund 30 Cent mehr und ein Liter Eurosuper um rund 35 Cent mehr als hierzulande, rechnet der VCÖ vor.

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech