Quelle: ZAMG

ATP Finals: Djokovic und Wawrinka fegen Gegner vom Platz

11.11.2014 - 11:32
Schafft es Roger Federer den Serben Novak Djokovic vom Tennis-Thron zu stoßen und älteste Nummer 1 der Welt zu werden?
Wawrinka souverän© APA (epa)Wawrinka souverän

Mit einem sehr deutlich Sieg startete der Weltranglistenerste Novak Djokovic sein Projekt „Titelverteidigung“ bei den ATP World Tour Finals in London. Der Serbe deklassierte in seinem Auftaktmatch den Kroaten Marin Cilic deutlich mit 6:1, 6:1. Das Ziel, als erster Spieler seit Ivan Lendl (1985 bis 1987) dieses prestigeträchtige Event dreimal in Folge zu gewinnen, scheint realistisch.

Im zweiten Spiel des Tages, setzte sich der Schweizer Stan Wawrinka nach nur 59 Minuten ebenfalls mit 6:1, 6:1 gegen den auf Nummer 6 gesetzten Tschechen Tomas Berdych durch. Der an Nummer drei gesetzte Australien-Open-Sieger ließ Berdych dabei nicht den Funken einer Chance.

Beim ATP World Tour Finals in London treffen sich alljährlich die acht weltbesten Spieler des Jahres. Dabei werden zunächst in zwei Gruppen die vier Halbfinalisten ermittelt. Heutenachmittag trifft dabei Roger Federer auf den Japaner Kei Nishikori. Am Abend treffen dann Andy Murray und der Kanadier Milos Raonic aufeinander. Federer hat bei diesem prestigeträchtigen und mit 6,5 Millionen Dollar dotierten Turnier sogar noch die theoretische Chance, Weltranglistenerster zu werden und damit ältester Spieler der Geschichte zu werden, der auf dem Tennis-Thron saß.

(relevant Redaktion)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech