Quelle: ZAMG

Basketball-WM 2014: Die USA und Spanien sind Topfavoriten

09.09.2014 - 17:49
Das Turnier geht langsam in die heiße Phase.

Eine der bis dato größten Überraschungen in der diesjährigen Basketball-WM war die Niederlage Griechenlands gegen Serbien (72:90) am vergangenen Sonntag (7.9.). Woran scheiterte es bei den Griechen? Vermutlich auch daran, dass die zwei griechischen Spielerlegenden – Vassilis Spanoulis und Dimitris Diamantidis – in der Mannschaft fehlten.

Die Achtelfinalspiele verliefen für die beiden Favoriten erfolgreich: Vergangene Woche gewannen die USA gegen Mexiko (86:63) und Spanien gegen Senegal (89:56). Trotz der Niederlage konnte Mexiko stolz nach Hause zurückkehren: Noch nie in der Geschichte kamen die Lateinamerikaner in einer WM so weit wie in diesem Jahr.

In der nächsten Runde trifft nun Spanien auf Frankreich, was nach der Niederlage in der EM 2013 für die Spanier eine Chance auf Revanche bedeutet. Wenn man sich die Wettquoten ansieht, so müssten die Spanier dieses Spiel gewinnen (8,00 zu 1,03 für Spanien).

Heute, Dienstag, um 21:00 Uhr in Barcelona treffen die USA auf Slowenien: Hier sieht es mit 11,00 zu 1,01 bei den Quoten eindeutig nach einem Sieg für die Amerikaner aus.

Quelle: Sportwetten Interwetten, Weltbasketballverband

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech