Quelle: ZAMG

Russischer OK-Präsident tritt zurück

03.03.2010 - 17:00
Nach dem Debakel bei den Olympischen Spielen in Vancouver ist der Präsident des russischen Olympischen Komitees zurückgetreten.
Die russischen Athleten sorgten für einen Negativrekord in Vancouver© gepaDie russischen Athleten sorgten für einen Negativrekord in Vancouver

Nach dem Debakel bei den Olympischen Spielen in Vancouver gibt es die ersten Konsequenzen beim russischen Verband. Leonid Tjagaschjow, Präsident des nationalen Olympischen Komitees, tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Die russischen Athleten sorgten bei den Winterspielen mit insgesamt 15 Medaillen für einen Negativrekord. Staatspräsident Dmitri Medwedew hat vier Jahre vor den Olmypischen Spielen im russischen Sotschi Konsequenzen gefordert.

(LAOLA1)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech