Quelle: ZAMG

Eishockey-Finale bricht TV-Rekorde in Kanada

02.03.2010 - 12:59
Das olympische Eishockey-Finale Kanda-USA (3:2 n.V.) bricht sämtliche TV-Rekorde: Bis zu 26,5 Mio. Kanadier sahen das Endspiel im TV.
Fast das ganze Land war vor dem TV dabei, als Crosby Kanada zu Gold schoss© gepaFast das ganze Land war vor dem TV dabei, als Crosby Kanada zu Gold schoss

Das olympische Finale zwischen Kanada und den USA sorgte in Nordamerika für Rekord-Quoten. 16,6 Mio. Kanadier, rund 50 Prozent der Bevölkerung, verfolgten den 3:2-Sieg ihrer Nationalmannschaft im TV. 26,5 Mio. oder 80 Prozent aller Kanadier sahen zumindest Teile. Mit 27,6 Mio. Zusehern ist das Finale Nr. 3 auch der meistgesehen Eishockey-Spiele in den USA. Nur die entscheidenden Spiele beim Olympiasieg 1980 (UdSSR 34,2 Mio., Finnland 32,8 Mio.) wurden von mehr Zusehern verfolgt.

(LAOLA1)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech