Quelle: ZAMG

Siege für LASK und WAC - Mattersburg remis

21.04.2018 - 21:09
Thomas Goiginger jubelt nach dem 1:0-Siegtreffer für den LASK© APA (EXPA)Thomas Goiginger jubelt nach dem 1:0-Siegtreffer für den LASK

Nach einem 1:0-Heimsieg über die Austria ist dem LASK die erste Europacupteilnahme seit 1999 kaum mehr zu nehmen, ein Platz unter den Top-Fünf der Fußball-Bundesliga fast fix. Für die Wiener hingegen rückt das Europacup-Ticket in immer weitere Ferne. Zuvor hatte der WAC die 31. Runde mit einem überraschenden 2:1 gegen Sturm Graz eröffnet, Mattersburg spielte gegen das Schlusslicht St. Pölten 1:1.

Das entscheidende Tor für die Linzer erzielte vor 5.600 Zuschauern Goiginger in der 87. Minute. Der LASK kletterte mit dem Heimsieg gegen die kriselnde Austria zumindest vorübergehend auf den dritten Tabellenrang. Der Vorsprung auf Rekordmeister Rapid, der am Sonntag (16.30 Uhr) die an fünfter Stelle liegende Admira empfängt, beträgt zwei Punkte, jener auf die Südstädter acht. In einer weiteren Sonntags-Partie trifft der überlegene Tabellenführer Salzburg ab 14.30 Uhr zuhause auf Altach.

Sturm Graz verabsäumte es am Samstag, die "Bullen" zumindest ansatzweise in Bedrängnis zu bringen. Der Neo-Cupfinalist ging zwar vor rund 4.000 Besuchern in Wolfsberg in der 34. Minute durch Röcher in Führung, diese konnte jedoch kurz vor dem Pausenpfiff durch Ouedraogo ausgeglichen werden. Orgill versetzte dann die Kärntner in der 61. Minute mit seinem Führungstor in einen Jubeltaumel, welcher nach dem Schlusspfiff erneut aufbranden sollte.

Keinen Fußball-Leckerbissen bekamen die 2.700 Unentwegten zu sehen, die den Weg ins Mattersburger Pappelstadion gefunden hatten. Das abgeschlagene Schlusslicht SKN St. Pölten führte bei den Burgenländern immerhin von der 28. bis zur 95. Minute, musste dann aber mit nur einem Punkt die Heimreise antreten. Atanga hatte die Niederösterreicher in Führung gebracht, die elf Minuten später Stec durch Ausschluss wegen der Verhinderung einer offensichtlichen Torchance verloren. Erst ganz knapp vor Spielende gelang Mattersburg dann der Ausgleich, als Bürger doch noch in die Maschen traf.

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech