Quelle: ZAMG

Perfekter BVB-Einstand für Trainer Stöger, Leipzig nur 1:1

12.12.2017 - 23:03
Stögers neues Team fand zurück auf die Siegerstraße© APA (AFP)Stögers neues Team fand zurück auf die Siegerstraße

Peter Stögers Trainer-Einstand bei Borussia Dortmund ist am Dienstag nach Wunsch verlaufen. In Mainz gewann der BVB 2:0 (0:0), holte damit den ersten Sieg in der deutschen Fußball-Bundesliga seit über zwei Monaten und schob sich vorläufig auf Platz vier vor. Indes droht Bayern-Verfolger RB Leipzig nach einem 1:1 in Wolfsburg den Anschluss an den Leader, der erst am Mittwoch spielt, zu verlieren.

Nur neun Tage nach seiner Trennung von Schlusslicht Köln bzw. zwei Tage nach seiner Vorstellung als Nachfolger des erfolglosen Peter Bosz feierte Dortmund dank der Treffer von Sokratis (55.) und Shinji Kagawa (89.) einen verdienten Erfolg. Unter Vorgänger Bosz hatte der BVB zuletzt in acht Ligaspielen in Serie keinen Sieg geholt, der letzte Erfolg datierte vom 30. September. Damals stand Dortmund noch an der Tabellenspitze.

Besonders intensiv konnte sich Stöger also noch nicht mit seinen neuen Spielern beschäftigen. Gerade eine Trainingseinheit gab es vor dem Debüt, trotzdem nahm er im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen Bremen, die Bosz am Samstag den Job gekostet hatte, drei Veränderungen vor: Jeremy Toljan, Julian Weigl und Ömer Toprak rückten in die Startelf.

Stöger schickte im drittletzten Spiel des Jahres ein kompaktes Team auf den Rasen, das vorerst offensiv kaum zwingend wurde und Mainz einige Lücken bot. In einer lange tempoarmen Begegnung hatte Pierre-Emerick Aubameyang mit einem Schuss aus 16 Metern noch die beste Gelegenheit der ersten Hälfte (41.).

Nach Seitenwechsel spielten die Gäste gut eine Woche vor dem Cupschlager bei Bayern München besser nach vorne und wurden durch Innenverteidiger Sokratis belohnt. Erst köpfte Toprak nach einem Freistoß an die Stange, den Abpraller verwertete der Grieche mit einem wuchtigen Schuss aus kurzer Distanz. Doch die Mainzer gaben nicht auf und erspielten sich Chancen. Eine der besseren konnte Kapitän Daniel Brosinski (70.) nicht nutzen. Die hochkarätigste BVB-Chance in der Schlussphase vergab Kagawa (80.) - ehe er kurz vor dem Abpfiff doch noch zum Endstand traf.

Stöger zeigte sich nach seinem gelungenen Einstand höchst erfreut. "Es ist schon länger her bei mir", meinte er nach dem 2:0 in Mainz augenzwinkernd im Sky-Interview. Schließlich datiert sein bis zum Dienstag letzter Liga-Sieg - mit Köln - noch aus der vergangenen Saison.

"Die Freude und Erleichterung sind groß. Wir haben ein bisschen schwer ins Spiel gefunden, das ist klar, weil wir nicht die Ergebnisse hatten", erklärte der Wiener weiter. "In der zweiten Hälfte hatten wir dann Kontrolle im Spiel, hätten es vielleicht sogar früher entscheiden können."

Leipzig kam beim VfL Wolfsburg über ein 1:1 (0:1) nicht hinaus, blieb im dritten Liga-Spiel in Folge ohne Sieg und könnte am Mittwoch bis auf zehn Punkte hinter Herbstmeister München zurückfallen, der Köln empfängt. Paul Verhaegh (15.) brachte die Wolfsburger per Foulelfer in Führung. Marcel Halstenberg (53.) erzielte den Ausgleich für den Vizemeister, der sich nicht für seine über weite Strecken dominante Spielweise belohnte, sondern im Finish sogar einen starken Goalie Peter Gulacsi und viel Unvermögen der Gastgeber im Abschluss brauchte.

"Wir haben vor der Partie schon gewusst, dass es schwierig wird. Wir haben gesagt, wenn wir einen Punkt machen, nehmen wir den mit", sagte Leipzig-Legionär und ÖFB-Teamspieler Stefan Ilsanker nach dem 1:1 bei Sky. "Wir wollen natürlich vorne dabei bleiben", fügte der Salzburger an. Während Ilsanker durchspielte und Konrad Laimer in der 82. Minute aufs Feld kam, fehlte Marcel Sabitzer verletzt.

Eintracht Frankfurt wahrte mit einem 2:1 (2:1) beim Hamburger SV den Anschluss an die internationalen Ränge. Marius Wolf (16.) und Mijat Gacinovic (24.) drehten mit einem Doppelschlag binnen acht Minuten die Partie, bei der die Hessen früh durch einen Treffer von Kyriakos Papadopoulos (9.) in Rückstand gerieten. Der HSV rutschte auf Relegationsrang 16 ab.

(APA/dpa)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech