Quelle: ZAMG

Rapid feiert gegen LASK ersten Heimsieg der Saison

26.08.2017 - 21:46
Thomas Murg erzielte den Siegtreffer in der Allianz Arena© APAThomas Murg erzielte den Siegtreffer in der Allianz Arena

Rapid hat in der 6. Runde Fußball-Bundesliga den ersten Heimsieg und den erst zweiten Sieg in der Bundesliga-Saison eingefahren. Die Wiener gewannen am Samstag im Allianz Stadion gegen den LASK mit 1:0. Im zweiten Samstagsspiel konnte der Wolfsberger AC vor eigenem Publikum einen Pausenrückstand gegen Schlusslicht St. Pölten noch in einen 2:1-Erfolg verwandeln.

In Wien brachte Thomas Murg die Hütteldorfer in der 22. Minute in Führung und legte damit den Grundstein für den ersten vollen Erfolg seit dem 4:1 in St. Pölten Ende Juli. Rapid war in der ersten Hälfte überlegen, die Gäste aus Oberösterreich drangen kaum zum gegnerischen Strafraum vor. Nach der Pause ließ Rapid deutlich nach, der LASK kam endlich in der Partie an. Am Ende war es vom Aufsteiger vor allem offensiv zu wenig. Seit mehr als 270 Minuten warten die Linzer, die Tabellenvierter sind, nun schon auf einen eigenen Treffer.

Der knappe Sieg war Balsam für die in den vergangenen Wochen von sportlichen Enttäuschungen und öffentlicher Kritik heimgesuchten Grün-Weißen, die vorläufig auf den fünften Tabellenplatz sprangen. Auch Trainer Groan Djuricin, der mit der Aufstellung von Boli Bolingoli und Dejan Ljubicic in der Startelf überraschte, konnte aufatmen.

Der Wolfsberger AC ist mit dem 2:1 gegen St. Pölten zwischenzeitlich auf den dritten Platz vorgerückt. Das Team von Heimo Pfeifenberger drehte vor 3.120 Zusehern einen Pausenrückstand noch zum dritten Saisonsieg. Roope Riski brachte die Gäste gegen die überlegenen Hausherren überraschend in Führung (14.). In Hälfte zwei stach dann der Joker von WAC-Coach Heimo Pfeiffenberger. Dever Orgill (78.) traf nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung aus klarer Abseits-Position zum Ausgleich. Bernd Gschweidl (87.) fixierte kurz vor Schluss mit seinem dritten Saisontor sogar noch den schmeichelhaften Heimsieg der Kärntner, die alle drei Saisonsiege vor heimischem Publikum feierten.

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech