Quelle: ZAMG

Austria-Fehlstart prolongiert - Admira besiegt Altach

30.07.2017 - 20:55
Sturm spielte sich an die Tabellenspitze© APA (Hochmuth)Sturm spielte sich an die Tabellenspitze

Die Krise der Wiener Austria hält an. Der Vizemeister verlor am Sonntag auch sein zweites Saisonspiel in der Fußball-Bundesliga. Die Wiener mussten sich Sturm Graz im Duell zweier Europacup-Starter zu Hause mit 2:3 (0:1) geschlagen geben und stehen am Tabellenende. Die Admira holte gegen Europacup-Teilnehmer Altach einen klaren 4:1-Heimsieg und die ersten Saisonpunkte.

Sturm bestätigte im Wiener Ernst-Happel-Stadion die aktuell gute Form. Die Grazer setzten sich trotz zahlreicher Ausfälle mit dem Punktemaximum von sechs Zählern an die Ligaspitze. Die Tore erzielten Philipp Huspek (33.), Peter Zulj (56.) und Romano Schmid (86.). Der Austria gelang durch ein Zulj-Eigentor (83.) und einen Elfmeter von Raphael Holzhauser (88.) zweimal der Anschlusstreffer. Trotz der ersten beiden Treffer im vierten Pflichtspiel der Saison ist die Austria Tabellenschlusslicht.

Der Lauf von Europacup-Teilnehmer SCR Altach ist am Sonntag bei der Admira jäh zu Ende gegangen. Die Vorarlberger kassierten in ihrem achten Pflichtspiel der Saison mit einem klaren 1:4 (0:3) ihre erste Niederlage. Die Südstädter ließen den völlig verpatzten Saisonstart beim LASK (0:3) hinter sich und halten nach zwei Runden in der Fußball-Bundesliga nun wie Altach bei drei Zählern.

Die Tore vor schütterer Kulisse erzielten Lukas Grozurek (19.), Maximilian Sax (22.) und Daniel Toth (45.+1, 93.) bzw. der eingewechselte Hannes Aigner per Elfmeter (78.) Den Altachern schien die höchst beschwerliche Rückreise vom Europacup-Auftritt am Donnerstag bei KAA Gent (1:1) in den Knochen zu stecken. Die Vorarlberger waren wegen eines Flugzeug-Problems erst am Samstagabend - mit 30 Stunden Verspätung - in Wien gelandet.

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech