Quelle: ZAMG

New England, Dallas, Houston und Seattle im NFL-Play-off

24.12.2018 - 16:53
New England steht zum zehnten Mal in Folge im Play-off© APA (AFP)New England steht zum zehnten Mal in Folge im Play-off

Die New England Patriots, Dallas Cowboys, Houston Texans und Seattle Seahawks haben sich am Sonntag in der vorletzten Runde des Grunddurchganges der National Football League (NFL) ihre Play-off-Tickets gesichert. Kommendes Wochenende sind dadurch nur noch drei Plätze zu vergeben. Titelverteidiger Philadelphia Eagles darf nach einem 32:30-Heimsieg gegen Houston weiter hoffen.

New England fixierte den zehnten Divisionstitel in Serie in der AFC East mit einem 24:12-Heimerfolg gegen die Buffalo Bills. Das Team um Star-Quarterback Tom Brady ist das erste Team der NFL-Geschichte, das sich zum zehnten Mal in Folge für die Play-offs qualifizierte.

Houston profitierte von einer 28:31-Niederlage der Pittsburgh Steelers bei den New Orleans Saints. Der Super-Bowl-Rekordsieger steht damit vor dem Aus. Pittsburgh muss nächste Woche zu Hause gegen die Cincinnati Bengals gewinnen und auf eine gleichzeitige Heimniederlage des Divisionsrivalen Baltimore Ravens gegen die Cleveland Browns hoffen, um doch noch ins Play-off einzuziehen.

New Orleans dagegen hat in diesen bereits das Heimrecht sicher. Mit einer Bilanz von 13:2 Siegen sind die Saints das beste Team der Liga. Quarterback Russell Wilson führte Seattle zu einem 38:31-Heimsieg gegen die Kansas City Chiefs und damit ebenfalls zurück in die Play-offs. Dallas holte sich die Krone in der NFC East mit einem 27:20-Erfolg gegen die Tampa Bay Buccaneers.

Philadelphia hielt seine Chancen mit einem dramatischen Sieg am Leben, den Kicker Jake Elliott erst mit einem Field Goal in der Schlusssekunde fixierte. Ersatzquarterback Nick Foles, Held der vergangenen Super Bowl, warf vier Touchdown-Pässe und erzielte 471 Yards Raumgewinn. Mit einer Siegbilanz von 8:7 liegen die Eagles weiterhin außerhalb der Play-off-Ränge. Für den Einzug in die "Postseason" benötigt der Titelverteidiger einen Sieg am Sonntag gegen die Washington Redskins sowie Schützenhilfe der Chicago Bears gegen die Minnesota Vikings.

Chicago hatte sein Play-off-Ticket wie New Orleans, Kansas City, die Los Angeles Rams und die Los Angeles Chargers bereits in der Tasche. Damit stehen nun neun der insgesamt zwölf Teilnehmer der K.o.-Phase fest. Diese beginnt am 5. Jänner mit den Wild-Card-Spielen. Die Super Bowl LIII steht am 3. Februar in Atlanta auf dem Programm.

(APA/dpa)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech