Quelle: ZAMG

Interviews

Lugners "Schwiegersohn": Zwangsausgleich abgelehnt

27.07.2010 - 14:36
Helmut Werner im Blitzlichtgewitter© APA (Georg Hochmuth)Helmut Werner im Blitzlichtgewitter

Bekannt ist Helmut Werner als Richard Lugners "Schwiegersohn in spe", zuletzt berichtete die Klatschpresse vom handfesten Streit zwischen ihm und "DSDS"-Star Menowin. Nun hat sich das Landesgericht Eisenstadt mit ihm beschäftigt, und zwar im Zusammenhang mit einem misslungenen Zwangsausgleich seiner Event Produktion KEG.

Werner musste nämlich einen neuen Zahlungsplan vor dem Landesgericht annehmen, berichtete der Alpenländische Kreditorenverband (AKV) am Dienstag. Bis 16. August soll Eventmanager nun zumindest 30.000 Euro aufbringen.

"Alles schon erledigt. Mehr sage ich dazu nicht", meinte Werner gegenüber der APA. Insgesamt schuldet die KEG ihren Gläubigern dem AKV zufolge rund 60.000 Euro. Die Hälfte der Summe muss bis Mitte August aufgebracht werden. Wie schnell die anderen 50 Prozent zurückgezahlt werden müssen, hängt laut dem Kreditschutzverband davon ab, ob sie "von der Promotionstätigkeit Helmut Werners erwirtschaftet werden können".

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech