Quelle: ZAMG

Interviews

Ruby Rubacuori bestätigt Schwangerschaft

07.06.2011 - 16:45
Ruby und ihr Ehemann Luca Risso freuen sich© APA (Helmut Fohringer)Ruby und ihr Ehemann Luca Risso freuen sich

Ruby Rubacuori hat ihre Schwangerschaft bestätigt. Im Interview mit dem italienischen Klatschmagazin "Chi" erklärte die 18-jährige Marokkanerin, dass sie ein Kind von ihrem Freund, dem 42-jährigen Luca Risso, erwarte, den sie bald heiraten wolle. Manager Helmut Werner hatte schon am Montag gegenüber der APA angekündigt, dass Ruby schwanger sei.

"Ich wollte schon seit langer Zeit Mutter werden. Ich habe sehr gelitten, weil ich keine Familie hatte. Der Gedanke, in jungen Jahren ein Kind zu bekommen, gefällt mir. Wir werden zusammen wachsen", sagte Ruby, die bürgerlich Karima el Marough heißt. "Ich habe beschlossen, ein Kind zu bekommen, obwohl ich seit nur sechs Monaten mit Luca zusammen bin, weil ich in ihn verliebt bin. Später werden wir heiraten", sagte Ruby. "Ich bereue nichts. Italien ist ein Land, das mir viel gegeben hat, wo ich aber auch sehr gelitten habe. Ich schließe nicht aus, dass ich und meine Familie einmal ins Ausland ziehen könnten", sagte Ruby.

Manager Helmut Werner sagte dazu: "Sie hat jetzt endlich das, was sie sich immer gewünscht hat: Eine eigene kleine Familie." Von einem Babybauch ist allerdings noch nichts zu sehen. "Oder sie kaschiert ihn gut", so der Manager. Werner habe seinen Schützling jedenfalls "noch nie so glücklich" erlebt. Derzeit urlaubt sie gemeinsam mit ihrem Mann in Mexiko.

Ruby brachte es in Italien zu zweifelhafter Berühmtheit, weil sie als ehemaliges Callgirl dem italienischen Premierminister Silvio Berlusconi den Kopf verdreht haben soll. Der Politiker muss sich für den Vorwurf vor Gericht verantworten. In Österreich wurde sie vor allem durch ihren Besuch beim vergangenen Opernball an der Seite von Richard Lugner bekannt. Seitdem ist die rassige Schönheit Stammgast in der Alpenrepublik.

Trotz der Schwangerschaft hat Werner viel mit Ruby vor: Am 24. und 25. Juni wird sie am Nürburgring nahe von Köln in Deutschland ein 24-Stunden-Rennen besuchen. Gleich danach soll die Marokkanerin in Berlin ihr geplantes Lied aufnehmen.

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech